Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.05.2013 16:54 Uhr

Wettkampfwoche der U13 mit Höhen und Tiefen

Die vergangene Woche war für die 2000er des FCH mit vielen Wettkämpfen gespickt. Am vergangenen Wochenende nahmen unsere 2000er am 9. Gebel-Cup in der Nähe von Halle/Saale teil. In der Vorrunde konnte der Hansa-Nachwuchs trotz zwei deutlichen Siegen gegen Einheit Halle (4:0) und die SG Reg (7:0) und einem 0:0-Unentschieden gegen Lok Leipzig nur phasenweise überzeugen. Allerdings gelang es den Hanseaten, sich im Verlaufe des Turniers deutlich zu steigern. Nach zwei Siegen gegen Dynamo Dresden (2:0), Darmstadt 98 (2:0) und einem 0:0 gegen den FC Erzgebirge Aue zogen die Hanseaten als Gruppenerster ins Halbfinale ein und trafen auf die 2000er-Vertretung des 1. FC Union Berlin. In einem munteren Spiel zweier offensiv eingestellter Mannschaften hatten die Hanseaten sowohl mehr Spiel- als auch Chancenanteile. Allerdings führte eine Unachtsamkeit im Deckungsverhalten nach einem Einwurf zum einzigen Gegentreffer des gesamten Turniers. Da die eigenen guten Einschussmöglichkeiten ungenutzt blieben, zogen die Hauptstädter ins Finale gegen den BFC Dynamo Berlin ein. Immerhin gelang dem Hansa-Nachwuchs nach einem torlosen Spiel um Platz drei ein Sieg nach Neunmeterschießen gegen den FC Erzgebirge Aue. Unter 24 teilnehmenden Mannschaften belegte unsere U13 somit am Ende den dritten Rang. Robert Beinhorn wurde zudem als erfolgreichster Torschütze (7 Turniertore) geehrt.

Es spielten: Fiete Schumacher (TW), Lucas Steinicke, Erik Dörnbrack, Michel Ulrich (3 Tore), Albert Krause (1), Paul Schachtschneider (2), Robert Beinhorn (7), Max Krause, Jonas Reister, Luca Gebauer, Justus Stückmann (2)

Es fehlten: Paul Wiese, Thore Böhm, Moritz Went

Platzierung:

1. BFC Dynamo
2. 1. FC Union Berlin
3. F.C. Hansa Rostock
4. FC Erzgebirge Aue

Punktspiel gegen Demminer SV

Am darauffolgenden Mittwoch empfing man die C-Junioren des Demminer SV zum Landesliga-Nachholspiel. Dieses ging nach einem gut geführten Spiel mit 2:5 verloren. Trotz vieler Chancen für die Hanseaten waren es die Gäste, die nahezu jede sich bietende Möglichkeit zu einem Torerfolg zu nutzen wussten und den Platz am Ende als glücklicher Sieger verließen.

Es spielten: Fiete Schumacher – Luca Gebauer, Max Krause (45. Erik Dörnbrack), Albert Krause, Jonas Reister – Lucas Steinicke, Thore Böhm, Paul Wiese (55. Paul Schachtschneider), Robert Beinhorn – Justus Stückmann, Michel Ulrich

Torfolge: 0:1 (10.), 0:2 (16.), 1:2 Ulrich (21., Beinhorn), 1:3 (41.), 1:4 (49.), 2:4 Beinhorn (52., Freistoß), 2:5 (70.)

Kleinfeldturnier beim Mariendorfer SV Berlin

Am Freitag verschlug es unsere U13 nach Berlin. Beim dortigen internationalen Turnier wollten die Hansa-Jungs ein gehöriges Wörtchen um den Turniersieg mitreden, da sie ja am Wochenende zuvor nur denkbar knapp am Finale und somit am möglichen Turniersieg vorbeischrammten. Doch nach zwei unnötigen Niederlagen (Berliner SC 0:2, Hradec Kalove (CZ) 0:1) zum Auftakt und zwei gewonnenen Spielen (MSK Zilina (Slowakei) 1:0) und Mariendorfer SV (4:0) konnte nur noch Platz drei in der Vorrundengruppe erreicht werden. Leider führen immer wieder einfache Ballverluste, meistens aus technischen Fehlern resultierend, zu Gegentoren, so ass eine bessere Platzierung kaum erreichbar wird. Im kleinen Halbfinale reichten ein Sieg gegen Kolding BK (Dänemark) und eine Niederlage (Berliner SC 2:2, 4:2 nach Neunmeter) schließlich nur zu einem enttäuschenden sechsten Platz unter zehn teilnehmenden Mannschaften.

Es spielten: Philipp Puls (TW) – Pascal Schmedemann (1 Tor), Lucas Steinicke, Jonas Reister (1), Luca Gebauer, Erik Dörnbrack, Paul Wiese, Justus Stückmann (2), Böhm (3), Albert Krause, Michel Ulrich, Robert Beinhorn (1)

Es fehlten: Moritz Went, Fiete Schumacher, Max Krause, Paul Schachtschneider


Punktspiel gegen VfL Bergen

Zum Ausklang dieser Woche begrüßten wir am vergangenen Sonntag die C-Junioren des VfL Bergen auf heimischem Platz. Wie schon in den beiden Wettkämpfen zuvor, vermochten es die Hansa-Kicker nur unzureichend, ihre Vielzahl an Chancen in Tore umzumünzen. Diese Fahrlässigkeit nutzten die Rüganer zur zwischenzeitlichen 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gelang Robert Beinhorn zwar ein Doppelpack zum vorübergehenden 3:2, allerdings währte die Freude über die eigene Führung nur kurz, denn Bergen schlug postwendend, direkt nach dem Anstoß, zurück und erzielte eine Minute vor Ultimo den 3:3-Endstand.

Es spielten: Fiete Schumacher – Luca Gebauer, Erik Dörnbrack, Albert Krause, Jonas Reister – Lucas Steinicke, Thore Böhm, Paul Wiese, Robert Beinhorn – Justus Stückmann (45. Paul Schachtschneider), Michel Ulrich

Torfolge: 1:0 Böhm (8., Stückmann), 1:1 (24.), 1:2 (30., Freistoß), 2:2 Beinhorn (51., Steinicke), 3:2 Beinhorn (68., Böhm), 3:3 (69., Solo)

Zurück

  • sunmakersunmaker