Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.08.2007 18:08 Uhr

Trainerstimmen nach dem Spiel

Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf: In der Anfangsphase sahen wir noch gar nicht so schlecht aus. Da hatte ich noch das Gefühl, dass wir irgendwie ins Spiel finden. Allerdings haben wir den Gegner dann fast dazu gezwungen, die Tore zu schießen. Die Nürnberger wurden bei Ballbesitz nicht genügend unter Druck gesetzt. So fielen dann ja auch die beiden Gegentore. In die zweite Halbzeit sind wir dann mit viel Leidenschaft gegangen. Da haben wir bedeutend aggressiver gespielt und auch den Weg nach vorne gesucht. Die Leistung nach der Pause war somit ganz okay, das Ergebnis aber natürlich schlecht.

 

Nürnberg-Trainer Hans Meyer: Ich bin sehr froh, dass wir die Heimniederlage zum Auftakt gegen den KSC hier in Rostock korrigieren konnten. Bei unseren beiden Toren war zwar etwas Glück dabei, sie kamen aber auch nicht von ungefähr. Denn in der ersten Halbzeit haben wir die Rostocker beherrscht, so dass Hansa keine Torgefahr ausstrahlen konnte. Nach der Pause allerdings haben wir unsere Souveränität vermissen lassen, wären fast noch einmal in Schwierigkeiten gekommen. Bei den gefährlichen Rostocker Standards hätten wir uns über ein 2:2 nicht wundern müssen.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker