Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.11.2007 09:31 Uhr

Hansa-Reserve machte halbes Dutzend voll

Die zweite Mannschaft des FC Hansa hat gegen den Torgelower SV Greif einen Kantersieg eingefahren. Nach der über weite Strecken einseitigen Partie gingen die Hanseaten als 6:1 (4:0) Sieger vom Platz.

Den Torreigen hatte Clemens Lange nach zehn Minuten eröffnet, indem er einen Jänicke-Eckball per Kopf verwertete. Und als Marcel Schied zunächst ebenfalls per Kopf sowie anschließend mit einem Schuss ins lange Eck getroffen hatte, war durch die 3:0 Führung bereits Mitte der ersten Halbzeit eine Vorentscheidung gefallen. Ärgerlich allerdings, dass sich Felix Dojahn einen Nasenbeinbruch zuzog und schon frühzeitig ausgewechselt werden musste.

Kurz vor der Pause gelang Clemens Lange per Abstauber ebenfalls sein zweiter Treffer und Trainer Thomas Finck konnte bilanzieren: „Unsere Offensivleistung war ganz ordentlich. Wir haben uns jede Menge Chancen erspielt, hätten zur Pause sogar noch höher führen können. Dass die Mannschaft dann in der zweiten Halbzeit einen Gang zurückgeschaltet hat, hat mir allerdings nicht so gefallen." Zunächst schafften die Gäste den Ehrentreffer, als Patric Klandt zwar einen Sikorski-Elfmeter parierte, gegen den Nachschuss aber machtlos war. Dafür vereitelte der Hansa-Keeper drei weitere Torgelower Großchancen, so dass die Rostocker ihren Vorsprung am Ende sogar noch ausbauen konnten. Nachdem Marcel Schied aus der Drehung getroffen hatte, machte Simon Tüting nach schöner Lukimya-Ablage das halbe Dutzend voll. Doch Thomas Finck warnte vor allzu großer Euphorie: „Im Hinblick auf die kommenden schweren Aufgaben müssen wir uns vor allem in der Defensive noch steigern."

 

Hansa II:

Torfolge:

1:0 C.Lange (10.), 2:0 Schied (13.), 3:0 Schied (22.), 4:0 C.Lange (42.), 4:1 Sikorski (55.), 5:1 Schied (62.), 6:1 Tüting (77.) Klandt – Binder, Lukimya, Freitag, Dojahn (26. R.Lange) – Beier, Jänicke (74. Buschke), Pett, Tüting – C.Lange (67. Kocer), Schied

Zurück

  • sunmakersunmaker