Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.11.2008 16:36 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel

Hansa-Trainer Frank Pagelsdorf:

So ein 2:2 ist in dieser Phase natürlich sehr bitter. Die Mannschaft hat gut gekämpft und eine Reaktion gezeigt. Mit der 2:0 Führung hatte sie auch beste Voraussetzungen, aber konnte weitere gute Chancen nicht nutzen. Da der dritte Treffer nicht fiel, fehlte die Ruhe im Spiel. Und nach dem 2:1 waren wir nicht mehr in der Lage, das Spiel wieder in den Griff zu kriegen. Obwohl Chance für den Sieg weiterhin vorhanden waren.

VfL-Trainer Claus-Dieter Wollitz:

Bis zum 0:1 haben wir sehr kompakt gestanden. Danach wurden die Rostocker jedoch viel zu oft zu Gegentoren eingeladen und wir hatten Glück, dass das 3:0 nicht gefallen ist. Am Ende hat meine Mannschaft eine gute Moral gezeigt, brauchte aber auch das nötige Quäntchen Glück, um noch den Ausgleich zu erzielen.

Zurück

  • sunmakersunmaker