Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.08.2009 22:45 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel

Hansa-Trainer Andreas Zachhuber: Wir sind in den ersten 25 Minuten gut ins Spiel gekommen, hatten die besseren Möglichkeiten, doch leider ist uns das 1:0 nicht gelungen. Dann haben wir die Bielefelder durch Abspielfehler im Mittelfeld regelrecht zu den Gegentoren eingeladen. Zur Pause musste ich nicht viel sagen, die Mannschaft wusste, was zu tun ist und hat mit dem schnellen Anschlusstreffer zurück ins Spiel gefunden. Doch dann meinte der Schiri plötzlich, auf Elfmeter entscheiden zu müssen. Zwar haben wir auch nach dem 3:1 nicht aufgesteckt, aber trotz mehrerer Chancen ist uns kein Treffer mehr gelungen. Jetzt müssen wir uns die drei Punkte zu Hause gegen 1860 München holen.


Arminia-Trainer Thomas Gerstner: Wir haben nervös begonnen, hatten zu Anfang Probleme, sind nicht in die Zweikämpfe gekommen und haben den Rostockern zu viel Spielraum gelassen. Erst nach der 1:0 Führung sind wir sicherer und ansatzweise besser geworden. Gleich mehrere Stellungsfehler haben nach der Pause zum Gegentreffer geführt und die Sache noch einmal spannend gemacht. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, das wir aus meiner Sicht am Ende verdient gewonnen haben.

Zurück

  • sunmakersunmaker