Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.08.2009 15:33 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel

Hansa-Trainer Andreas Zachhuber: Wir sind in den ersten 15 Minuten sehr gut ins Spiel gekommen und hatten schon vor dem 1:0 eine große Chance, in Führung zu gehen. Unerklärlich ist mir allerdings, warum nach dem 1:0 bei uns der Faden gerissen ist. Wir hatten sogar Glück, dass wir vor der Pause nicht in Rückstand geraten sind. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft Reaktion gezeigt und auch dank der tollen Unterstützung der Fans das Spiel noch gewonnen. Sicherlich war der Sieg auch etwas glücklich, doch wir haben ihn uns erkämpft. Noch sind wir nicht bei 100 Prozent, aber ich bin überzeugt, dass sich die Mannschaft im Saisonverlauf noch steigern wird.

1860-Trainer Ewald Lienen: Für uns war heute sicherlich mehr drin, mindestens ein Unentschieden. Nach dem frühen Gegentor sind wir gut zurückgekommen, hatten die höheren Spielanteile, waren aber nicht durchschlagskräftig genug und haben es versäumt, in Führung zu gehen. Später haben sich dann bei uns wieder Fehler eingeschlichen und das Spiel ist gekippt. Nach dem 1:2 Rückstand war es dann sehr schwer für uns. Hansa hat mit dem Publikum im Rücken den Sieg nach Hause gebracht und wir müssen dieses Ergebnis akzeptieren, auch wenn es aus unserer Sicht recht unglücklich war.

Zurück

  • sunmakersunmaker