Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.01.2010 20:26 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel

Hansa-Trainer Andreas Zachhuber: 35 Minuten lang haben wir gut mitgespielt, doch dann ist 1860 praktisch aus dem nichts in Führung gegangen. Mit dem ersten Torschuss im Spiel machen die Münchner das 1:0. Wir hatten auch einige Gelegenheiten, doch vor dem gegnerischen Tor fehlte uns das Durchsetzungsvermögen. Vor allem Fin Bartels muss seine Riesenchancen natürlich reinmachen. In der Defensive waren wir nicht eng genug dran an den Leuten und haben somit den Gegner zu weiteren Toren eingeladen.

1860-Trainer Ewald Lienen: Über unsere erste Halbzeit decke ich lieber den Mantel des Schweigens. Auch in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit hat Hansa noch Druck gemacht, doch wir haben heute davon profitiert, dass die Rostocker vor dem Tor nicht abgeklärt genug waren. Insgesamt war das eines unserer schwächsten Spiele und das 3:0 ist am Ende natürlich viel zu hoch ausgefallen. Aber wir nehmen die Punkte natürlich gern mit, ohne uns dafür zu schämen.

Zurück