Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.04.2010 16:02 Uhr

Die Trainerstimmen zum Spiel - neu: Pressekonferenz zum Nachhören

Hansa-Trainer Marco Kostmann: Es ist uns gelungen, den Schwung aus dem letzten Heimspiel gegen Duisburg mitzunehmen, wobei wir auch diesmal wieder von einem frühen Tor profitierten. Wir haben einen Tick mutiger gespielt als die Aachener, sind wieder mit der nötigen Aggressivität und Geduld zum Erfolg gekommen. Ein Lob auch an Oliver Schröder, der sich professionell auf das Spiel vorbereitet hat, obwohl er heute Mittag erfahren hat, dass er nicht von Anfang an spielen wird. Und es ist natürlich auch schön für Gardar Johannsson, dass er seinen Aufwind jetzt endlich mit zwei Toren belohnen konnte.
 
Alemannia-Trainer Michael Krüger: Der Hansa-Sieg ist hoch verdient. Wir wollten hier etwas mitnehmen, doch das konnte nicht gelingen, weil wir die Bedingungen nicht angenommen haben. Elementare Dinge, wie Kampfkraft, Laufbereitschaft und Durchsetzungsvermögen, haben wir heute nicht gezeigt.

Wenn Sie die Pressekonferenz anhören möchten, klicken Sie bitte auf den Pfeil neben dem Lautsprechersymbol.

Zurück