Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.03.2011 15:08 Uhr

Hanseaten starten in neue Trainingswoche

Den Auftakt zur neuen Trainingswoche haben die Hanseaten in zwei Gruppen vollzogen. Während jene Spieler, die am Wochenende zum Einsatz gekommen waren, am Dienstag zunächst ein lockeres Koordinationstraining absolvierten, bestritten die Reservisten am Vormittag eine 45minütige Laufeinheit. Am Nachmittag beginnt dann die gemeinsame Vorbereitung auf das bevorstehende Meisterschaftsspiel bei Wacker Burghausen: „Dabei werden wir verstärkt Spielformen einstudieren, sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive. Ziel ist es, in unser Spiel wieder eine höhere Sicherheit zu bekommen“, nennt Trainer Peter Vollmann einen Schwerpunkt dieser Woche, weiß aber auch: „Einfach ist das bei den aktuellen Platzverhältnissen natürlich nicht.“ Aus diesem Grund wurde das Nachmittagstraining auf den Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle verlegt.
Schwerwiegende Blessuren hat keiner der beim 3:0-Erfolg über den SV Babelsberg 03 eingesetzten Spieler davongetragen, so dass kein aktueller Leistungsträger momentan mit dem Training aussetzen muss. Neben den sich im Aufbautraining befindlichen Matthias Holst, Dexter Langen und Stephan Gusche sowie dem ebenfalls schon länger verletzten Martin Stoll fehlte heute nur Daniel Becker, der wegen anhaltender Augenprobleme erneut einen Arzt aufsuchen musste.

An den weiteren Tagen der aktuellen Trainingswoche bittet Peter Vollmann seine Mannschaft nur einmal täglich auf den Platz. Am Mittwoch und Donnerstag sind die Übungseinheiten jeweils für 14 Uhr angesetzt, das Abschlusstraining am Freitag beginnt dagegen schon um 11.30 Uhr. Nach dem Mittagessen macht sich die Mannschaft dann auf den Weg zum Flughafen Berlin-Tegel, von wo aus die Mannschaft erstmals in dieser Saison wieder per Flugzeug zu einem Auswärtsspiel reist. Die Begegnung mit Wacker Burghausen wird am Sonnabend um 14 Uhr im Wacker-Sportpark angepfiffen.

Zurück