Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.03.2013 16:56 Uhr

Trainerstimmen nach dem Spiel (mit Video)

Marc Fascher: Wir waren zu Beginn ganz gut im Spiel, aber nach einer Viertelstunde hatten wir einen Bruch im Spiel. Wir hatten zu viele leichte Ballverluste, weil wir auf dem schwierigen Boden oft zu schnell direkt gespielt haben. Dadurch hatten wir auch zu wenig Durchschlagskraft. Darmstadt hat gezeigt, dass sie den Kampf um den Klassenerhalt voll angenommen haben und richtig ekelig - im positiven Sinne - gespielt. Meine Mannschaft hat auch 100 Prozent gegeben, aber man hat schon gesehen, dass es ein bisschen an Selbstvertrauen mangelt.
Beide Mannschaften wollten zunächst zu Null spielen und bei so wenigen Chancen muss der Ball auch mal irgendwie ins Tor gehen. Mit dem 0:0 sind wir natürlich nicht zufrieden, aber auch dieser Punkt bringt uns weiter.

Dirk Schuster: Wir sind schon am Donnerstag angereist, um hier in Rostock zu gewinnen. In der ersten Halbzeit haben wir die Räume sehr eng gemacht und mutig nach vorne gespielt. Wir waren in dieser Phase die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen. Aber für drei Punkte in Rostock muss man noch etwas mehr Entschlossenheit zeigen. Doch den einen Punkt nehmen wir sehr gerne mit.
Ein Kompliment an die Fans des FC Hansa, die hier 90 Minuten super supported haben. Ich wünsche Hansa für die weiteren Spiele alles Gute.

Zurück