Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.08.2005 14:39 Uhr

B-Junioren bei Super-Turnier in Italien!

Leistung lohnt sich! Jetzt kriegen unsere B-Junioren „die Quittung“ für die Deutsche-Vize-Meisterschaft. Am 31. August reist die Mannschaft von Thomas Finck und Robert Roelofsen morgens um 7 Uhr per Bus via Salzburg von Rostock nach Italien, spielt dort beim 10. Torneo Giovanile Internazionale dell` Amicizia in San Giorgio della Richinvelda. Dieses Turnier der 15 und 16jährigen Jugendfußballer ist eines der interessantesten und besten in Europa.
Vom 1. September bis 4. September 2005 treffen sich 16 Mannschaften aus Japan, Holland, England, Spanien, Deutschland,  und Italien.
Die Staffel-Einteilung:
Gruppe A: FC Barcelona, AC Turin, FC Ichiritsu Funabashi, FBC Treviso.
Gruppe B: AC Mailand, Real Madrid, Reggina Calcio, U.S: Gravis.
Gruppe C: Juventus Turin, Ajax Amsterdam, Brescia Calcio, Salernitana Sport.
Gruppe D: FC Liverpool, Udinese Calcio, Hansa Rostock, Chievo Verona.
Allein die Namen sind ein Qualitäts-Siegel für hochwertigen Nachwuchsfußball!
Trainer Thomas Finck: „So viel ist sicher. Diese vier Tage werden für unsere Jungs ein Highlight ihrer jungen Karriere.“
Zwei Dinge sprachen für dieTeilnahme des F.C. Hansa in der Region Udinese.
2003 weilte der F.C. Hansa (siehe Ehrentafel) schon einmal bei diesem Festival auf dem Fußball-Stiefel. Damals ballerten sich die heutigen Junioren immerhin in das Halbfinales dieses hochkarätigen Turniers.
Nach einem Erfolg im Viertelfinale gegen Hajduk Split unterlagen die Schützlinge von Thomas Finck erst Juventus Turin knapp mit 0:1 und waren am Ende Vierter!
Welches Sprungbrett so ein Turnier haben kann, zeigt Thomas Finck dies: Überragender Spieler damals war der Argentinier Messi. Lionel Andres Messi vom FC Barcelona wurde gerade bester Spieler der Junioren-WM in den Niederlanden. Der 18-Jährige dominierte dank seiner hervorragenden Technik und Spielübersicht die Szenerie und wurde folgerichtig von der FIFA zum besten Akteur des Turniers gekürt. Doch nicht nur das. Mit sechs Toren, darunter auch die beiden Treffer beim 2:1-Finalerfolg gegen Nigeria, heimste der Spieler des FC Barcelona auch noch die Torjägerkanone ein.
Nun kommt Hansa als Deutscher Vizemeister und einziger Verein des DFB in die Region Udinese. Die Jungs bilden sich zur Hälfte aus dem alten und dem neuen Jahrgang.
18 Spieler und 6 Offizielle sind zu diesem Turnier kostenfrei eingeladen. Das Erlebnis selbst dürfte für die Burschen in San Giorgio della Richinvelda unbezahlbar sein.
Welche Bedeutung hat dieses Turnier für die Rostocker?
Trainer Thomas Finck: „Erst einmal sind wir alle happy, so ein hochklassiges Turnier mitspielen zu dürfen. Wann kann man schon einmal gegen so große Vereine spielen. Aber noch schöner: Die Jungs lernen neue Menschen, neue Spielsysteme kennen, machen internationale Erfahrungen, werden reifer. Ich kann versprechen, mit jedem Spiel wird jeder Junge von uns etwas dazu lernen.“
Die Erfahrungen aus diesem Turnier können die Spieler um die Jugendauswahlspieler Stefan Person oder Toni Kroos also sofort in die DFB-Länderspiele und in die Regionalliga-Meisterschaft des NOFV einbringen.
Das Programm ist mitten in der Regionalliga-Saison allerdings auch ein Fußball-Marathon von vier Tagen. Aber wer nimmt solche „Qualen“ zur Weiterbildung nicht gerne auf sich?
Hansa spielt in Gruppe D, muß sich mit zwei italienischen Vereinen und dem FC Liverpool messen.
Finck: „Am 1. September treffen wir um 21 Uhr unter Flutlicht auf den FC Liverpool. Am nächsten Tag um die gleiche Zeit auf Chievo Verona, vormittags müssen wir gegen Udinese ran. Am 3. September sind die Viertelfinals am Vormittag, abends die Halbfinals. Am 4. September kommt es zu den Platzierungsspielen. Wir wollen natürlich so weit wie möglich vorn dabei sein. Auf die Saison bezogen, verspreche ich mir für die junge Truppe eine neue Qualität.“

Zurück

  • sunmakersunmaker