Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.03.2011 09:43 Uhr

A-Junioren besiegen den 1. FC Magdeburg 3:0 (1:0)

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock setzen ihren momentan guten Lauf weiter fort. Mit einem klaren 3:0 (1:0)-Heimsieg konnte das Team von Trainer Roland Kroos sich auch gegen den 1. FC Magdeburg durchsetzen. Im Hinspiel hatte der FCH bereits einen 6:2-Kantersieg landen können. Nunmehr hat der FCH 28 Punkte auf dem Konto und mischt im Kampf um den dritten Tabellenplatz voll mit. Der Abstand zum Ersten und Zweiten (Wolfsburg und Bremen) erscheint, zumindest im Moment, noch zu groß. Im Spiel gegen die abstiegsbedrohten Magdeburger (Platz 12 und nur acht Punkte) dominierte der FCH das Geschehen von Beginn an. Nach 14 Spielminuten gelang dann Hannes Uecker auch das verdiente 1:0. Sargis Adamyan hatte einen Schuss auf das Magdeburger Gehäuse abgefeuert, diesen konnte der Schlussmann der Gäste nicht festhalten, im Nachsetzen traf dann der Stürmer zur Führung. Bei einem Alleingang hätte Hannes Uecker noch in der ersten Hälfte auf 2:0 erhöhen können, scheiterte diesmal jedoch am Torwart der Gäste. Mit der zu knappen 1:0-Führung ging es in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte blieb der FCH die klar spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich gute Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 78. Spielminute bis endlich Treffer Nummer zwei fiel. Diesmal hatte Tom Weilandt von der Grundlinie auf Sargis Adamyan zurückgepasst und dieser ließ dem Torwart keine Abwehrchance (76.). Nur zwei Minuten später dann die endgültige Entscheidung. Erneut verdiente sich Tom Weilandt einen Scorerpunkt und bediente Edisson Jordanov und dieser netzte aus 16 Metern ein (78.). Bei diesem Spielstand blieb es dann auch. Hansa-Keeper Johannes Brinkies und seine Vorderleute verlebten einen mehr als ruhigen Vormittag, bis auf einen Torschuss der Magdeburger gab es diesmal kaum etwas zu tun.
 
Trainer Roland Kroos: „Das war heute ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg. Wir haben kaum etwas zugelassen. Da standen wir defensiv wiederum sehr gut. Bei den platzverhältnissen war ein wirkliches Spiel nur schwer möglich, dafür haben wir es noch ganz gut gemacht. Im Kampf um den dritten und vierten Platz sind wir nun wieder voll dabei. Genau das war ja eigentlich auch unser Ziel. Das sind jetzt die Spiele, wo wir einfach punkten müssen, wenn wir da oben noch einmal angreifen wollen. Die nächste dieser Partien kommt dann am kommenden Wochenende in Kiel.“ Am kommenden Sonntag (Beginn 13 Uhr) ist der FCH dann beim Tabellenvorletzten Hollstein Kiel (sechs Punkte) zu Gast. 
 
FCH: Brinkies - Jensen, Zolinski, Grupe Jordanov - H. Cekirdek, Weilandt (85./Ladwig), V. Cekirdek Adamyan - Klak (72./Bremer), Uecker (78./Kemsies)
 
Tore: 1:0 Hannes Uecker (14./nach Schuss von Sargis Adamyan trifft Hannes Uecker im Nachsetzen), 2:0 Sargis Adamyan (76./nach feinem Rückpass von Tom Weilandt von der Grundlinie), 3:0 Edisson Jordanov (78./Schuss aus 16 Metern nach Pass von Tom Weilandt)
 
Zuschauer: 50
 
Schiedsrichter: Listner (Mielkendorf)
 
Verwarnungen: Jensen, H. Cekirdek (Hansa) - Falkenberg, Potyka (FCM)

Zurück