Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.04.2014 10:16 Uhr

A-Junioren bezwingen den Meister – Donnerstag steigt das Pokal-Halbfinale

Die A-Junioren des F.C. Hansa befinden sich erneut in sehr guter Frühjahrsform. Nach dem Heimsieg über Werder Bremen und dem Remis bei Hertha BSC Berlin konnte am vergangenen Sonntag mit dem souveränen Spitzenreiter VfL Wolfsburg nun auch das dritte Team des Bundesliga-Spitzentrios besiegt werden. Im Gegensatz zur Vorsaison, als mit einem tollen Endspurt noch der Sprung auf Rang 2 gelang, ist diesmal die Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft aber nicht mehr möglich. Aktuell belegen die Hansa-A-Junioren mit 33 Punkten Rang 6 und können sich an den drei ausstehenden Spieltagen maximal noch um einen Tabellenplatz verbessern.

Mit einem 2:0-Heimsieg in der Neuauflage des Vorjahresfinales um die Deutsche Meisterschaft gelang dem F.C. Hansa die Revanche für die knappe Endspielniederlage nach Verlängerung. Dabei mussten die Rostocker in der ersten Halbzeit zunächst einen psychologischen Rückschlag verkraften, denn in der 27. Spielminute scheiterte Joshua Gebissa mit einem Foulelfmeter an VfL-Torhüter Klinger. Doch neun Minuten nach dem Seitenwechsel durfte dann erstmals gejubelt werden, denn Panajiotis Haritos sorgte für die 1:0 Führung, die die Hanseaten bis zur 90. Minute verteidigen konnten. Und schließlich gelang Max Christiansen in der Nachspielzeit sogar noch der Treffer zum 2:0-Endstand.

Dieser Sieg über den amtierenden Deutschen Meister war gleichzeitig den Auftakt zu einer englischen Woche. Bevor am kommenden Sonntag (4. Mai) das nächste Bundesliga-Auswärtsspiel beim Tabellen-Vorletzten VfL Osnabrück (11 Uhr, Stadion Illoshöhe) steigt, steht am Donnerstag (1. Mai) noch das Halbfinale im Landespokal auf dem Programm. Dazu reisen die Hanseaten zum Verbandsligisten FC Mecklenburg Schwerin, der Anstoß erfolgt um 10 Uhr im Sportpark Lankow. Der Sieger dieser Partie trifft im Finale auf das Überraschungsteam des SV Dassow 24, das im anderen Halbfinale den klar favorisierten 1. FC Neubrandenburg – nach einen 2:2-Unentschieden – mit 5:4 im Elfmeterschießen besiegen konnte.
 
F.C. Hansa – VfL Wolfsburg 2:0 (0:0)


Torfolge: 1:0 Haritos (53.), 2:0 Christiansen (90.+1)

Hansa-A-Junioren: Schröder – Studzinski, Scherff, Dimter, Esdorf – Christiansen, Gebissa – Kretschmer (86. Rokita), Haritos (69. Sabas), Schlottke (90.+1 Lüdtke) – Grube (89. B.Coskun)

Zurück