Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.04.2008 11:26 Uhr

A-Junioren erwarten am Sonnabend Carl Zeiss Jena

Für den Nachwuchs des F.C. Hansa stehen in der A-Junioren-Bundesliga noch sechs Spieltage auf dem Programm. Dabei gehören die Rostocker zu jenen drei Mannschaften, die sich noch Hoffnungen auf Platz 1 in der Staffel Nord/Nordost und damit die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft machen dürfen.

Nachdem der VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende sein Nachholspiel gegen Hannover 96 klar mit 6:0 gewann und mit 42 Punkten die Tabellenführung übernahm, fiel der F.C. Hansa (40) auf Platz 3 zurück. Zwischen beiden Teams rangiert noch Werder Bremen (41). Alle drei Mannschaften können den Spitzenplatz sogar noch aus eigener Kraft schaffen, denn die direkten Duelle untereinander stehen noch aus. Die besten Chancen hat der VfL Wolfsburg, der am 22. Spieltag gegen den F.C. Hansa und am 24. Spieltag gegen den SV Werder jeweils Heimrecht genießt. Am 26. und gleichzeitig letzten Spieltag, der am 7. Juni 2008 ausgetragen wird, erwarten die Hanseaten dann die Bremer! Vielleicht ein echtes Endspiel?

Zunächst allerdings haben die jungen Hanseaten am kommenden Sonnabend um 11 Uhr (Volksstadion) den FC Carl Zeiss Jena zu Gast. Die Thüringer belegen mit 30 Punkten aktuell Rang 6 und können völlig befreit ausspielen, da sie sich bei neun Punkten Vorsprung keine großen Sorgen mehr um den Klassenerhalt machen müssen. Dass sie zu Überraschungen fähig sind, haben die Jenenser mit ihrem 4:1 Auswärtssieg im Bremen schon bewiesen und so warnt auch Hansa-Coach Gerald Dorbritz: „Man darf diese Mannschaft auf keinen Fall unterschätzen. Doch wenn wir weiter oben dabei bleiben wollen, müssen wir Jena natürlich schlagen!“ Noch offen ist, ob der Rostocker Trainer in diesem Spiel schon wieder auf seine in den vergangenen Wochen verletzten Leistungsträger Gusche und Kroos zurückgreifen kann. Beide sind nach ihrer Verletzungspause erst am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker