Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.09.2012 08:17 Uhr

A-Junioren mit Niederlage beim VfL Wolfsburg

Am 4. Spieltag in der A-Junioren-Bundesliga hat der F.C. Hansa Rostock beim Staffelsieger der Vorsaison dem VfL Wolfsburg mit 1:4 (1:2) verloren. Die Rostocker belegen nunmehr mit 5:12 Toren und drei Punkten den vorletzten Tabellenplatz.

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Rostocks Torwart Fabian Künemann konnte sich erstmals nach zwei Wolfsburger Standards auszeichnen, die er glänzend parierte. Das Führungstor für die Hanseaten erzielte Joshua Gebissa in der 20. Minute nach einem Freistoß von halblinker Position. Zunehmend agierten die Rostocker in den Zweikämpfen nicht mehr entschlossen genug und konnten die Räume nicht mehr zustellen. Der Ausgleich für die Gastgeber fiel über die rechte Seite nach einem Rückpass: Tolcay Cigerci traf zum 1:1. Den 2:1 Halbzeitstand markierte Maximilian Arnold in der 44. Minute. Die Hanseaten waren auf der halbrechten Seite nicht konzentriert genug in der Verteidigung, so dass ein Wolfsburger zum Schuss gelangte. Den Abpraller vom Torwart musste Maximilian Arnold nur noch im Tor versenken.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bot sich auf Seiten der Rostocker für Max Christiansen die Chance zum Ausgleich. Nach einer Standardsituation kam er frei zum Kopfball, vergab diesen aber. Das 3:1 für die Wolfsburger durch Kerem Bülbül fiel ebenfalls über die rechte Seite. Mit seinem zweiten Tor in dieser Partie traf Kerem Bülbül in der 75. Minute zum 4:1-Endstand.

„Wir müssen schleunigst unser eigenes Defensivverhalten verbessern, damit wir wieder Ordnung in die Mannschaft bekommen. Wir können uns einfach nicht mehr – wie in den vergangenen Jahren - mit den vorderen Mannschaften vergleichen. Diese sind unterm Strich individuell einfach besser besetzt, das haben die Wolfsburger heute gerade in der Offensive unter Beweis gestellt. Aber: wenn wir mannschaftlich geschlossener auftreten und nicht mehr so viele individuelle Fehler machen, dann hat man auch gegen solche Mannschaften eine Chance“, sagte Trainer Roland Kroos nach der Niederlage.
Für die Rostocker steht nun in die Länderspielpause an, bevor sie am 15. September auswärts beim Chemnitzer FC antreten.

Schiedsrichter: Nils Riedel, Ralf Iwanowski, Simon Rott

Spielort: Porschestadion A – Platz, Berliner Ring 45, 38440 Wolfsburg (Rasenplatz)

Zuschauer: 130

Aufstellung F.C. Hansa Rostock
Fabian Künnemann – Florian Esdorf, Lukas Pägelow, Toni Mielke - Max Christiansen (78./Joshua Lang), Hannes Burmeister (63./Ivo Studzinski) - Robin Krauße, Joshua Gebissa, Christian Flath - Robert Grube, Marc-Oliver Köller (70./Björn Schlottke)

Aufstellung VfL Wolfsburg
Carl Klaus - Moritz Sprenger, Dennis Strompen, Tugay Uzun, Marvin Kleihs - Maximilian Arnold (78./Joshua Busching), Maximilian Sauer (88./Niklas Tille) - Julian Brandt (85./Paul Seguin), Kerem Bülbül, Tolcay Cigerci - Federico Palacios-Martinez (83./Albion Avdijaj)

Tore
0:1 Joshua Gebissa (20. Minute), 1:1 Tolcay Cigerci (32. Minute), 2:1 Maximilian Arnold (44. Minute), 3:1 Kerem Bülbül (53. Minute), 4:1 Kerem Bülbül (75. Minute)

Zurück