Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.04.2010 09:52 Uhr

A-Junioren mit Nullnummer in Halle

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock mussten sich erneut mit einem Unentschieden zufrieden geben. Beim Tabellenachten Hallescher FC gab es für die Mannen von Trainer Michael Hartmann am Ende eine Nullnummer. Neben elf Siegen und drei Niederlagen bereits das fünfte Remis in dieser Saison für den Tabellenführer. Den bislang ärgsten Verfolger SV Werder Bremen erwischte es dagegen weitaus schwerer – die Bremer kassierten bei Tennis Borussia Berlin eine 2:6-Schlappe.

In der Tabelle bleibt der FCH mit 38 Punkten weiterhin Erster vor Wolfsburg (2./33 Punkte), Bremen (3./33) und Hannover (4./32). Dabei hat der FCH auch noch das Nachholspiel in Bremen in der Hinterhand. Wie auch schon im Landespokalspiel in Greifswald, musste der FCH auf einen schwer bespielbaren, da sehr unebenen, Platz ran.

Auf die beste Defensivabteilung der Liga (erst 18 Gegentreffer) war auch in diesem Spiel Verlass. Es wurde keine Großchance der Hallenser zugelassen. Außer einer verunglückten Flanke, die auf die Latte des Rostocker Gehäuses prallte, verlebte Keeper Kevin Müller ein geruhsamen Sonntag Nachmittag. In der Offensive lief beim FCH allerdings in der ersten Halbzeit wenig zusammen. Lediglich drei Fernschüsse wurden auf das Hallenser Tor abgegeben.

In der zweiten Hälfte erhöhte der FCH dann noch einmal den Druck. Zwei Schüsse von Tom Weilandt und ein Versuch von Davis Klak waren noch die gefährlichsten Aktionen, die jedoch keinen Erfolg einbrachten. Als sich viele mit der Punkteteilung schon abgefunden hatten dann jedoch die beste Rostocker Chance des Spiels. Nach einer Flanke von Tom Wilke hatte Tom Weilandt den Siegtreffer wenige Sekunden vor Schluss auf dem Kopf – sein Kopfball konnte ein Hallenser Akteur jedoch gerade noch so auf der Linie klären (90.). So blieb es beim 0:0-Unentschieden, mit dem die Gastgeber sicherlich besser leben können als der FCH.

Trainer Michael Hartmann: „Auch heute hatten wir große Schwierigkeiten mit dem Platz. Er war sehr uneben und wir kommen damit momentan einfach nicht klar. Nun macht sich bemerkbar, dass wir fast vier Monate nur auf Kunstrasen trainieren konnten. An der Einstellung und der Laufbereitschaft hat es heute bei uns nicht gelegen – die hat gestimmt. Wir generieren momentan zu wenig Großchancen. Wir sind nun mal eine spielstarke Truppe, müssen dies aber einfach besser umsetzen. Unser großes Prunkstück ist momentan sicherlich die Defensive, da haben wir heute erneut kaum etwas zugelassen. Das wir immer noch, auch nach diesem Unentschieden, oben stehen, zeigt auch das sich die anderen Spitzenteams schwer tun.“

Aufstellung F.C. Hansa Rostock A-Junioren:
K. Müller - Bremer, Steinfeldt, Jensen, Schameitke (70./Wilke) - Weilandt, Starke, H. Cekirdek (62./Klak), V. Cekirdek (70./Borchert) -  Zolinski (62./Grupe), Fikic

Tore: Fehlanzeige                

Zuschauer: 92

Schiedsrichter: Bärmann (Leipzig)

Verwarnungen:                      
Halle: -
Hansa: Jensen

ARNE TARON

Zurück