Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.03.2010 11:23 Uhr

A-Junioren müssen zweimal reisen

In der A-Junioren-Bundesliga hat der F.C. Hansa innerhalb von vier Tagen zwei Auswärtsspiele zu bestreiten. Bevor am 31. März das Nachholspiel in Jena stattfindet, steht am Sonnabend dieser Woche zunächst das planmäßige Punktspiel beim VfL Wolfsburg auf dem Programm. Dabei geht es für die Hanseaten im Fernduell mit dem SV Werder Bremen, der einen Tag später beim Halleschen FC antreten muss, um die Verteidigung der Tabellenspitze.

Bei der am Sonnabend um 13.30 Uhr im Wolfsburger Porschestadion beginnenden Partie erwartet Hansa-Trainer Michael Hartmann „keine einfache Aufgabe. Wie stark der VfL ist, haben wir auch im Hinspiel erfahren, das wir zu Hause nur knapp mit 2:1 gewinnen konnten“. Aktuell belegen die Wolfsburger Rang 4, wobei besonders die Offensivstärke ins Auge fällt. Die Niedersachsen erzielten in ihren 17 Meisterschaftsspielen bereits 41 Tore, so viele wie keine andere der insgesamt 14 Mannschaften.

Am Mittwoch ab 11 Uhr beim Tabellenzwölften FC Carl Zeiss Jena müssen die Hanseaten dann vorlegen, denn das ursprünglich in dieser Woche angesetzte Nachholspiel der Bremer wurde kurzfristig abgesagt und erst im Juni neu angesetzt. Das Heimspiel gegen Carl Zeiss gewannen die Hanseaten seinerzeit mit 2:0, doch auch in Jena wird es nicht einfach werden, die Punkte zu entführen. Immerhin benötigen die Gastgeber jeden Zähler im Kampf um den Klassenverbleib.

Zurück