Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.12.2007 14:44 Uhr

A-Junioren trotz unglücklicher Niederlage weiterhin Spitzenreiter

Die A-Junioren des F.C. Hansa mussten nach zuvor zehn Punktspielen ohne Niederlage am letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde wieder eine Niederlage einstecken. Trotz des unglücklichen 1:3 (1:1) beim SV Werder Bremen überwintern die jungen Hanseaten aber auf Platz 1.

Die Entscheidung zuungunsten der Rostocker fiel in der zweiten Halbzeit durch zwei vorfristige Weihnachtsgeschenke des Unparteiischen an die Bremer. „Ich äußere mich ja eigentlich nur ungern über die Leistungen der Schiedsrichter. Aber diesmal war das zu krass, auch die beiden Foulelfmeter waren mehr als zweifelhaft“, ärgerte sich Trainer Gerald Dorbritz über den Ausgang der Partie, denn er wusste: „Ein Unentschieden hatten wir uns auf jeden Fall verdient.“

Nach zehn Minuten waren die Gastgeber zunächst in Führung gegangen, als Rausch auf dem hart gefrorenen Boden der Ball versprang, die Bremer dadurch zum Flanken kamen und Ayik volley das 1:0 erzielte. Den Ausgleich nach einer guten halben Stunde leitete Felix Kroos mit einem Diagonalpass auf Tobias Jänicke ein, der noch den Torhüter ausspielte und überlegt einschob. Sogar die Rostocker Führung war vor der Pause noch möglich, doch Gusche vergab in aussichtsreicher Position überhastet.

Nach dem Seitenwechsel waren die Hanseaten weiterhin die aktivere Mannschaft, diktierten das Spielgeschehen, ohne sich dabei allerdings viele Torchancen herausspielen zu können. Das traf genauso auf den SV Werder zu, der allerdings von den beiden Elfmeterentscheidungen profitierte.

 

Torfolge: 1:0 Ayik (10.), 1:1 Jänicke (34.), 2:1 Diekmeier (58., Foulelfmeter), 3:1 Schiller (86., Foulelfmeter)

 

FC Hansa: Schenk - Schumski, Gusche, Zittlau, Jänicke - Rausch, Nawotke, Tsiatouchas - Kuyucu (79. Bloch), Kühn, Kroos

Zurück

  • sunmakersunmaker