Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.09.2012 16:51 Uhr

A-Junioren unterliegen beim FC St. Pauli mit 0:3

Am 7. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Staffel Nord/Nordost musste sich die Mannschaft des F.C. Hansa dem FC St. Pauli mit 0:3 geschlagen geben. Das Team von Roland Kroos hat damit weiterhin neun Punkte auf dem Konto und rangiert im Mittelfeld der Tabelle auf dem achten Rang.

Das Spiel in Hamburg begann zunächst ausgeglichen und beide Mannschaften ließen der gegnerischen Offensive nicht viele Entfaltungsmöglichkeiten. Dann waren es die Hamburger, die als Erste gefährlich vor das Tor kamen. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite waren gleich drei Rostocker Spieler nicht konzentriert genug und Ganitis nutzte die sich bietende Gelegenheit in der 15. Minute zur Führung des St. Pauli.
Von diesem Rückstand konnte sich der F.C. Hansa nicht schnell genug erholen. Bereits zwei Minuten später war es erneut Ganitis, der nach einer kurz ausgeführten Ecke auf 2:0 erhöhte.

Nach diesem Doppelschlag war es für die Rostocker schwer, wieder zurück ins Spiel zu finden. Der Gegner stand sehr kompakt und wenn der F.C. Hansa sich einmal gut vor das Tor kombinieren konnte, wurden diese Situationen nicht konsequent zu Ende gespielt. So ging es mit zwei Toren Rückstand in die Kabine.

Nach dem Wechsel versuchte die Mannschaft von Trainer Roland Kroos noch einmal Druck zu machen und auf den Anschlusstreffer zu drängen. Ein Foul von Pägelow an einem Hamburger im eigenen Strafraum machte die Hoffnung darauf aber früh zunichte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wried in der 50. Minute zum 3:0 und markierte damit quasi die Vorentscheidung zugunsten des FC St. Pauli.
Was dem Nachwuchs des F.C. Hansa vergangene Woche gegen Cottbus noch sehr gelungen war - der zielstrebige Abschluss der eigenen Angriffsaktionen - gelang auch im restlichen Spielverlauf beim FC St. Pauli leider nicht. Technische Fehler und Ungenauigkeiten im Passspiel verhinderten einen eigenen Treffer und die konzentriert verteidigenden Hamburger konnten den Sieg letztlich verdient nach Hause spielen, auch wenn dieser am Ende etwas zu hoch ausfiel.

Roland Kroos nach der Niederlage: "Wir haben es heute leider nicht verstanden, an unsere Leistung gegen Energie Cottbus anzuknüpfen. In der ersten Halbzeit waren wir bei den Standardsituationen des FC St. Pauli nicht aufmerksam genug und beim Elfmeter geht Lucas Pägelow etwas zu ungestüm in den Zweikampf, statt den Ball abzulaufen. Diese Fehler müssen wir abstellen und auch an einem konzentrierteren Torabschluss arbeiten. Um weiterhin regelmäßig zu punkten, müssen wir uns immer in allen Belangen stabil präsentieren.“

Bis zum nächsten Bundesligaspiel hat die A-Jugend des F.C. Hansa nun drei Wochen Pause. Am 21.10. wird dann Hannover 96 in Rostock empfangen.


F.C. Hansa: Schröder - Studzinski, Pägelow (70. Lüdtke), Nauermann, Esdorf, Krauße, Schlottke (80. Richter), Flath (59. Mielke), Grube, Köller, Gebissa (57. Burmeister)

Tore: 1:0 Ganitis (15.), 2:0 Ganitis (17.), 3:0 Wriedt (50./11m)

Zurück