Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.05.2014 09:21 Uhr

A-Junioren verlieren in Osnabrück – B-Junioren bezwingen Babelsberg 03

Eine hohe 0:3 (0:3)-Niederlage haben die A-Junioren des F.C. Hansa im Bundesliga-Auswärtsspiel beim Tabellen-Vorletzten VfL Osnabrück kassiert. Dies bedeutet zugleich einen unerwarteten Rückschlag im Kampf um den fünften Tabellenplatz, denn zwei Spieltage vor dem Saisonende haben die Rostocker nun wieder einen Punkt Rückstand und die deutlich schlechtere Tordifferenz gegenüber dem Tabellenfünften FC St. Pauli.

Bereits nach 36 Spielminuten stand das Endergebnis in Osnabrück fest. Daran konnte auch der Doppelwechsel, den Trainer Roland Kroos eine Viertelstunde vor dem Seitenwechsel vornahm, nichts ändern. Die klare Niederlage beim Abstiegskandidaten kam umso überraschender, als die Hanseaten zuvor in den vier Begegnungen mit vor ihnen platzierten Mannschaften zehn von zwölf möglichen Punkten eingefahren hatten.

Weiter geht es in der Bundesliga am kommenden Sonntag, wenn ab 11 Uhr der FC Carl Zeiss Jena im Rostocker Volksstadion gastiert. Die Thüringer sind als Tabellenachter ebenfalls noch ein Mitkonkurrent um Rang 5, denn aktuell haben sie nur einen Zähler weniger auf dem Konto als der F.C. Hansa.

VfL Osnabrück – F.C. Hansa 3:0 (3:0)

Torfolge: 1:0 Heyer (10.), 2:0 Kijewski (26.), 3:0 Gündogan (36.)

Hansa-A-Junioren: Schröder – Lüdtke (31. Gadau), Scherff, Dimter, Esdorf – Sabas (46. Burmeister), Gebissa – Kretschmer (31. Rokita), Haritos), Schlottke – Grube (84. Thesenvitz)
 
Trotz der tollen Rückrundenbilanz mit 25 von 27 möglichen Punkten – nur beim immer noch ungeschlagenen Spitzenreiter Tennis Borussia Berlin reichet es lediglich zu einem 1:1 unentschieden – können die B-Junioren des F.C. Hansa im Kampf um Platz 2 in der NOFV-Regionalliga keinen Boden gutmachen. Da die Mitkonkurrenten auf den Rängen 2 und 3 auch am 22. Spieltag ihre Begegnungen gewannen, haben die Rostocker – trotz des 4:0-Heimsieges am Sonnabend über den SV Babelsberg 03 – als Tabellenvierter weiterhin sechs bzw. fünf Punkte Rückstand auf den 1. FC Magdeburg (2.) und den FC Rot-Weiß Erfurt (3.).

Alle vier Treffer gegen Babelsberg waren bereits in der ersten Halbzeit gefallen. Karl Selig hatte den Torreigen eröffnet und spätestens nach einer halben Stunde, als Adnan-Aykut Asildas binnen drei Minuten gleich zweimal traf, gab es keinen Zweifel mehr am Rostocker Sieg. Den 4:0-Endstand über den Tabellenneunten besorgte Christopher Rodriguez bereits drei Minuten vor der Pause. In der zweiten Halbzeit ließen es die Hanseaten dann etwas ruhiger angehen – immerhin steht schon am Montag (5.5.) das Halbfinale im Landespokal auf dem Programm. Das Duell mit der eigenen zweiten Mannschaft findet ab 17.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Rostocker Volksstadion statt.

F.C. Hansa – SV Babelsberg 03  4:0 (4:0)

Torfolge: 1:0 Selig (14.), 2:0 Asildas (26.), 3:0 Asildas (29.), 4:0 Rodriguez (37.)

Hansa-B-Junioren: Leu – C.Coskun, Thesenvitz (47. Vierling), Selig, Klotzsch, Rodriguez, Mosch, Hurtig, Meyer, Gadau (47. Rath), Asildas

Zurück