Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.05.2010 14:16 Uhr

A-Junioren wurden Favoritenrolle gerecht

Die A-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Staffelsieg der A-Juniorenbundesliga Staffel Nord/Nordost getan. Die Kicker von Trainer Michael Hartmann wurden im Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten Tennis Borussia Berlin ihrer Favoritenrolle mit einem 2:0-Sieg absolut gerecht. Die Tabelle ist zwar durch einige Nachholpartien immer noch recht schief, der FCH hat mit 46 Punkten und Platz eins derzeit jedoch die beste Ausgangsposition aller Konkurrenten.

Die Rostocker kontrollierten in der ersten Hälfte zwar die Partie, konnten sich jedoch kaum Großchancen herausarbeiten. Die besten Möglichkeiten ergaben sich Manfred Starke mit einem Kopfball und Volkan Cekirdek mit einem Schuss aus dem spitzen Winkel. Glück hatte der FCH zudem nach einem Freistoß der Berliner, der an die Latte des von Kevin Müller gehüteten Hansegehäuses gelenkt wurde.

In der zweiten Hälfte wurden die Aktionen es FCH deutlich druckvoller und zielstrebiger. Nun wurde die Abschlusshandlung konsequenter gesucht. Folgerichtig dann auch das 1:0 für den FCH. Tom Pohanka hatte geflankt und Volkan Cekirdek konnte den Ball am langen Pfosten zur verdienten 1:0-Führung einnetzten. (68.). Im Anschluss an die Führung hatte der FCH dann bei einigen Situationen und Chancen der Berliner aber auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite.

Den Sack vorzeitig zumachen können, hätten die Rostocker allerdings auch – Tom Weilandt, Volkan Cekirdek und Manfred Starke hatten die besten Möglichkeiten dazu. So blieb es bis in die Schlussphase eng. In der Nachspielzeit erlöste dann Haydar Cekirdek seine Mannschaftskameraden mit dem zweiten Treffer (90.).

Trainer Michael Hartmann nach dem Spiel: „Das war ein wichtiger und am Ende auch verdienter Sieg. Wir mussten heute einige Ausfälle verkraften und Tebe hat zudem zuletzt Bremen mit 6:2 geschlagen. Diese Berliner Mannschaft muss auch erst einmal bezwungen werden. In der ersten Halbzeit fehlte uns noch die Zielstrebigkeit vor dem Tor. Dann wurde es aber besser. Der Kampf um den Staffelsieg wird bis zum Schluss spannend bleiben. Wir haben aber eine gute Ausgangsposition und alles selbst in der Hand.“

So müssen die Rostocker unter anderem noch in den direkten Duellen gegen Hannover 96 und Energie Cottbus antreten. Am Donnerstag steht aber noch das Landespokalfinale gegen den FSV Bentwisch (Beginn 11.30 Uhr) in Malchow an, ehe es in der A-Juniorenbundesliga dann erst wieder am 30. Mai gegen Hannover weitergeht.
 
Aufstellung der A-Junioren:
K. Müller - Steinfeldt, Schameitke, V. Cekirdek (80./Wilke), Weilandt - Starke, H. Cekirdek, Trybull, Borchert (64./Pohanka) - Fikic, Albrecht
 
Zuschauer: 50
 
Tore:
0:1 Volkan Cekirdek (68./nach Flanke von Tom Pohanka),
0:2 Haydar Cekirdek (90. + 2/ Konter, Schuss ins rechte Eck)
 
Schiedsrichter: Brauer (Hildesheim)

Verwarnungen:
TeBe: Cetin, Kruschke
Hansa: Schameitke, H. Cekirdek

Zurück