Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.11.2010 09:47 Uhr

A-Junioren ziehen ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein

Die A-Junioren des F.C. Hansa haben das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Obwohl zwei Akteure des Feldes verwiesen wurden, konnte die SpVgg Greuther Fürth im Achtelfinale am Sonntag knapp mit 1:0 bezwungen werden.

Bereits in der 29. Spielminute sah Mittelfeldspieler Tom Trybull wegen einer angeblichen Tätlichkeit die Rote Karte, so dass die Rostocker über weite Strecken der Partie in Unterzahl agieren mussten. Das goldene Tor erzielte Tommy Grupe, der in der 80. Spielminute einen Foulelfmeter verwandelte. Kurz darauf sah Abwehrspieler Pelle Jensen die Gelb-Rote Karte, so dass die Hanseaten mit zwei Spielern weniger als der Gegner ihren kostbaren Vorsprung über die Zeit retten mussten.

Im Viertelfinale am 20. Februar 2011 dürfen die Hanseaten erneut auf ein Heimspiel hoffen. Nur, wenn sie auf die Junioren ihrer Drittliga-Konkurrenten aus Saarbrücken oder Jena treffen, würde das Los über den Austragungsort entscheiden. Bei Duellen gegen die Vertretungen der Lizenzvereine aus Mönchengladbach, Bremen, Hoffenheim, Freiburg oder Wolfsburg hätten die Rostocker automatisch Heimrecht.
F.C. Hansa: Brinkies - V.Cekirdek, Grupe, Jensen, Bremer - Trybull - Jordanov, Weilandt, H.Cekirdek - Quaschner (46. Adamyan), Klak (88. Pfingstner)


 

Zurück