Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.08.2009 16:45 Uhr

A- und B-Junioren mit Siegen in Erfurt

Die A-Junioren des F.C. Hansa haben auch am dritten Bundesliga-Spieltag ihre positive Serie fortgesetzt. Das Auswärtsspiel beim FC Rot-Weiß Erfurt konnte am Sonnabend mit 3:1 (1:0) gewonnen werden.

"Ich bin natürlich sehr zufrieden, denn wir haben uns gegenüber der Vorwoche noch einmal steigern können und völlig verdient gewonnen." freute sich Trainer Michael Hartmann. Von Beginn an spielte sich seine Mannschaft viele Möglichkeiten heraus und ging nach einem abgewehrten Weilandt-Freistoß, den Zolinski erfolgreich abstauben konnte, noch vor der Pause in Führung.

Das 2:0 fiel dann nach einem schönen Angriff über die rechte Seite. Zolinski schickte Fikic auf die Reise, dessen Querpass Albrecht über die Linie drückte. Zwar konnten die Gastgeber wenig später verkürzen, doch fast vom Anstoß stellten die Hanseaten den alten Abstand wieder her. Als der Erfurter Keeper einen Albrecht-Schuss nicht festhalten konnte, war Fikic zur Stelle und markierte den 3:1 Endstand.

Torfolge: 0:1 Zolinski (32.), 0:2 Albrecht (66.), 1:2 Fischer (69.), 1:3 Fikic (70.)
F.C. Hansa: Müller - Zolinski, Grupe, Steinfeldt, Bremer (69. Jensen) - Pannewitz - Fikic (79. Wilke), Weilandt, Pohanka - Albrecht (88. Schameitke), Klak


Der F.C. Hansa hat in der B-Junioren-Bundesliga seine weiße Weste wahren können. Beim FC Rot-Weiß Erfurt konnten die Rostocker am Sonnabend einen verdienten 3:1 (1:1) Auswärtssieg einfahren.

Mit einem tollen Solo von der Mittellinie sorgte Uecker für die frühe Führung der Hanseaten, die direkt nach dem Anstoß allerdings nicht aufmerksam genug agierten und sofort den Ausgleich kassierten. Auf die Siegerstraße bogen die Hansa-B-Junioren dann zu Beginn der zweiten Halbzeit ein. Nach tollen Pass von Adamyan auf Quaschner gelang schon nach wenigen Sekunden die 2:1 Führung, die fünf Minuten später sogar ausgebaut wurde.

Als Jordanov im Strafraum nur unfair gebremst werden konnte, traf erneut Quaschner vom Elfmeterpunkt. Zwar bot sich auch den Gastgebern noch eine Strafstoß-Chance, doch der Ball landete nur in den Wolken (50.). Danach geriet der zweite Hansa-Sieg im zweiten Saisonspiel nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Torfolge: 0:1 Uecker (7.), 1:1 Müller (8.), 1:2 Quaschner (41.), 1:3 Quaschner (46., Foulelfmeter)
F.C. Hansa: Brinkies - Dech, Pägelow, Trybull, Weißenbacher - Uecker, Kemsies, Schönbrunn, Jordanov - Quaschner, Adamyan (77. Siegmund)

Zurück

  • sunmakersunmaker