Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.03.2014 15:55 Uhr

Achtes Saisontor von David Blacha: F.C. Hansa siegt 1:0 in Dortmund (mit Audio)

Der F.C. Hansa kehrt mit drei Punkten vom Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund II zurück. Den einzigen Treffer der Partie erzielt der Ex-Dortmunder David Blacha, der später verletzt ausscheidet, in der 39. Spielminute. Durch diesen 1:0-Auswärtssieg im Stadion "Rote Erde" bleiben die Rostocker Tabellenfünfter der 3. Liga und die Abstände zu den ebenfalls siegreichen Teams auf den Rängen 2 bis 4 unverändert.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen den Chemnitzer FC gibt es zwei Veränderungen in der Startelf der Hanseaten. Für Steven Ruprecht rückt Sebastian Pelzer in die Innenverteidigung und an Stelle von Johan Plat stürmt Mustafa Kucukovic von Beginn an. Alex Mendy, der nach abgesessener Gelb-Sperre wieder spielberechtigt ist, sitzt in Dortmund nur auf der Ersatzbank. Rund 2.500 Hansa-Fans unter den insgesamt 4.000 Zuschauern machen die Partie stimmungstechnisch zu einem Heimspiel.
Die Hanseaten sind ganz in Blau gekleidet und haben die erste Torchance in der fünften Spielminute. Julian Jakobs flankt von rechts hoch auf den langen Pfosten, wo Mustafa Kucukovic bei der versuchten Ballannahme zu Fall kommt und sich dabei eine so schwere Unterschenkelverletzung zuzieht, dass er ausgewechselt werden muss. Für ihn kommt Johan Plat in die Partie und hat zehn Minuten später die nächste Großchance der Hanseaten. Seinen Schuss aus Nahdistanz klärt Innenverteidiger Marian Sarr und der anschließende Eckball von Leonhard Haas rutscht Robin Krauße über den Scheitel (17.). Auf der Gegenseite blockt Sebastian Pelzer einen Maruoka-Schuss mit dem Rücken (20.).

Glück haben die Hanseaten, als ein 20-Meter-Schuss Julian Derstroff an die Latte geht (25.). Eine Doppelchance für den F.C. Hansa gibt es dann in der 34. Spielminute, als zunächst Halil Savran aus kurzer Entfernung an Torhüter Alomerovic scheitert und der Dortmunder Keeper den Nachschuss von Johan Plat mit dem rechten Fuß abwehrt. Einen schönen Angriff über die rechte Seite leitet David Blacha dann mit einem Hacken-Pass in den Lauf von Julian Jakobs ein, dessen Eingabe Shervin R. Fardi direkt nimmt, den Ball dabei aber nicht voll trifft (36.).

Fünf Minuten vor der Pause können dann die gesamte Gegengerade und der rechte Bereich der Haupttribüne jubeln. Nach Zuspiel von Leonhard Haas lässt David Blacha vor dem Dortmunder Strafraum auch noch Evans Nyarko aussteigen und schiebt den Ball flach zur 1:0-Führung der Hanseaten ein. Damit erzielt der Mittelfeldspieler, der bis zu den A-Junioren bei der Borussia gespielt hatte, seinen achten Saisontreffer quasi an ehemaliger Wirkungsstätte. Fast fällt sogar noch das 2:0 für die Gäste, doch einen gefährlichen Schuss von Halil Savran kann Zlatan Alomerovic parieren (45.).

In der ersten Viertelstunde nach dem Seitenwechsel beschränken sich die Hanseaten auf das Verwalten des Vorsprungs, bevor eine Standardsituation für die nächste Rostocker Chance sorgt. Nach einem Haas-Eckball von rechts kommt Johan Plat an der hinteren Torraum-Grenze zum Kopfball, doch die Dortmunder klären zur Ecke (63.). Zehn Minuten später gibt es dann die zweite verletzungsbedingte Auswechslung beim F.C. Hansa – Torschütze David Blacha humpelt vom Platz und wird durch Alex Mendy ersetzt.
Zehn Minuten vor Schluss muss auch Hansa-Keeper Jörg Hahnel noch einmal eingreifen, als eine Kefkir-Flanke abgefälscht und dadurch brandgefährlich wird. Danach gerät der Sieg des F.C. Hansa dann nicht mehr in Gefahr.


F.C. Hansa: Hahnel - Krauße, Weidlich, Pelzer, R. Fardi - Pekovic (82. Grupe), Haas, Jakobs, Blacha (73. Mendy) - Kucukovic (7. Plat), Savran

Torschütze: 0:1 David Blacha (39.)

Zurück