Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.02.2017 16:43 Uhr

Ackern auf dem Trainingsplatz – Hansa bereitet sich auf Großaspach vor

Eine 1:3-Niederlage in Münster und eine Leistung, mit der unsere Profis keineswegs zufrieden waren. Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Partien der Rückrunde steht die Kogge bei 27 Zählern und weiterhin auf Platz 13 der Liga – zu wenig für die Fans und die Mannschaft des FCH. Nun gilt es für das Team von Cheftrainer Brand, die Auswärtspartie schnellstmöglich zu analysieren und auf dem Trainingsplatz alles zu geben, denn schon am Sonnabend geht es mit der nächsten Auswärtspartie weiter.

Der Trainingsstart der Woche ertönte am Dienstagmorgen mit einer ersten kleinen Einheit auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße, gefolgt von einer einstündigen Yoga-Session im Ostseestadion. Am Nachmittag ging es dann auf dem Rasenplatz weiter – allerdings weiterhin ohne die angeschlagenen Eric Behrens (Rückenprobleme), Timo Gebhart (Aufbautraining) und Ronny Garbuschewski (Knieprobleme) sowie den zur zweiten Mannschaft versetzten Kerem Bülbül. Der Rest meldete sich fit und konnte fokussiert in die Vorbereitung gehen – darunter auch die Nachwuchstalente Johann Berger (U19) und Philipp Puls (U17). 

Für die zweite Einheit des Tages wählte das Rostocker Trainerteam eine gute Mischung aus Spaß und Intensität, um auch die Köpfe der Jungs wieder frei zu bekommen. Nach einer engen Handball-Kopfball-Spielform, ging es mit einem Eins-gegen-Eins-Sprintduell weiter. Danach kam der Ball wieder am Fuß zum Einsatz – Ballarbeit stand auf dem Programm. Zum Abschluss arbeitete die Mannschaft in einer großen Spielform mit den Teams „Jung“ gegen „Alt“.

Nach drei weiteren Einheiten in Rostock wird sich das Team dann bereits am Freitag auf den Weg nach Großaspach machen. Die Partie gegen die SG Sonnenhof findet dann am Sonnabend um 14 Uhr in der Mechatronik-Arena statt.

Bildergalerie:

Zurück

  • sunmakersunmaker