Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.10.2010 14:25 Uhr

Aktion „Aufstehen für Hansa“ zum Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken

„Aufstehen für Hansa – gegen Pyro, Hassgesänge und Gewalt“, unter diesem Slogan können die Zuschauer am Sonnabend beim Spiel des F.C. Hansa Rostock gegen den 1. FC Saarbrücken ihrer Haltung öffentlich Ausdruck verleihen. Dazu werden auf allen Tribünen der DKB-Arena Karten mit einem entsprechenden Aufdruck verteilt, die beim Auflaufen der Mannschaften gezeigt werden sollen. Vor dem Anpfiff werden sich auch Vereinsverantwortliche des F.C. Hansa direkt ans Publikum wenden.

„Nach dem Spiel in Dresden haben sich sehr viele Hansafans bei uns gemeldet und die Ausschreitungen einiger unverbesserlicher Chaoten, die mit ihrem Verhalten die Zukunft des Vereins bewusst aufs Spiel setzen, verurteilt. Die übergroße Mehrheit unserer Anhänger lehnt das Abbrennen von Pyrotechnik, Hassgesänge und Gewalt rigoros ab. Dieser Mehrheit wollen wir mit der Aktion am Sonnabend ein Gesicht und eine Stimme geben“, erklärte Bernd Hofmann, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock.

Die Karten, die auch im Fanshop erhältlich sind, können zudem unterschrieben und dann im Stadion abgegeben oder an den F.C. Hansa geschickt werden. Darüber hinaus gibt es für die Fans die Möglichkeit, sich mit einem Eintrag auf der Homepage des F.C. Hansa zu positionieren.

Zurück