Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.01.2013 13:26 Uhr

Aktuelle Trainingswoche beginnt auf dem Kunstrasenplatz

Nach der erneuten Absage der Partie beim SV Babelsberg, die ursprünglich am morgigen Mittwoch nachgeholt werden sollte, steht den Hanseaten nun eine normale Trainingswoche bevor. Das bedeutet, nach dem freien Montag bittet Trainer Marc Fascher seine Spieler am Dienstag zweimal auf den Platz, wobei als zweite Einheit am Abend ein Testspiel ausgetragen wird. Zu Gast auf dem Kunstrasenplatz vor der Hansa-Geschäftsstelle ist ab 19 Uhr der Oberligist SV Waren 09, der von Ex-Hanseat Jens Dowe trainiert wird.

Auch die heutige Vormittagseinheit wurde auf Kunstrasen absolviert, wobei die 20 anwesenden Feldspieler in erster Linie Spielformen absolvierten. Zum ersten Mal mit dabei war der aktuelle Neuzugang Nico Zimmermann, der als Verstärkung für das linke und zentrale offensive Mittelfeld verpflichtet wurde. Seine Premiere Im Hansa-Trikot feiert der 27-Jährige dann am Abend im Testspiel gegen Waren, wo Trainer Marc Fascher allen gesunden Feldspielern 45 Minuten Einsatzzeit geben will. Ob dann auch Neuzugang Collin Quaner erstmals mitwirken kann, wird erst kurzfristig entschieden. Der Mittelfeldspieler, der in der vergangenen Woche Fieber hatte und noch immer leicht erkältet ist, konnte heute Vormittag ebenso nur Lauftraining absolvieren wie Ondrej Smetana, Nils Quaschner und Tommy Grupe. Letzterer muss aktuell wegen einer leichten Reizung im Knie kürzer treten.

Nicht auf dem Trainingsplatz zu erleben waren am Dienstagvormittag auch die drei Torhüter, die in der DKB-Arena ein Athletikprogramm absolvierten. Sie werden am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining integriert, wenn Marc Fascher die Spieler um 10 Uhr zum Training bittet. Noch einmal zwei Einheiten sind für Donnerstag geplant, sie sollen um 9.30 Uhr bzw. 14.30 Uhr beginnen. Am Freitag fährt die Mannschaft bereits am Vormittag nach Chemnitz, wo sie das Abschlusstraining absolviert. Das Drittliga-Punktspiel beim Chemnitzer FC wird am Sonnabend um 14 Uhr im Stadion an der Gellertstraße angepfiffen und ist nach aktuellem Stand nicht gefährdet

Zurück