Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.03.2010 17:40 Uhr

Alexander Walke: Wir hätten hier etwas mitnehmen können

Zweimal musste Alexander Walke den Ball aus dem Netz holen und konnte die Hansa-Niederlage gegen den FC St. Pauli nicht verhindern. ...

Hansa-Online: Wie bewertest Du die 0:2 Niederlage am Millerntor?
Alexander Walke: Wir hätten hier durchaus etwas mitnehmen können, doch leider stehen wir jetzt mit leeren Händen da. Nach dem Rückstand mussten wir anrennen und das Spiel machen. Da hat St. Pauli dann gezeigt, wie schnell die Mannschaft umschalten kann.

Hansa-Online: Hat also das erste Gegentor die Weichen gestellt?
Alexander Walke: Sicherlich, denn es fiel zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt, so dass wir St. Pauli damit natürlich in die Karten gespielt haben. So ein Fehler darf ihm eigentlich nicht unterlaufen, aber ändern können wir jetzt ja auch nichts mehr.

Hansa-Online: Wie bewertest Du die Rote Karte gegen Martin Retov?
Alexander Walke: So etwas darf nicht passieren, auch wenn er natürlich provoziert worden ist. Jetzt wird er uns natürlich fehlen und es müssen andere Leute einspringen, die auch auf seiner Position spielen können.

Hansa-Online: Wie wichtig ist jetzt das kommenden Heimspiel gegen Alemannia Aachen?
Alexander Walke: Jedes Spiel ist wichtig, doch das nächste ist immer das wichtigste. Und deswegen werden wir uns in den nächsten Tagen voll auf das Spiel gegen Aachen konzentrieren.

Zurück