Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.03.2014 09:19 Uhr

Am Sonnabend hat der F.C. Hansa die Stuttgarter Kickers zu Gast

Hätte die aktuelle Saison erst mit der zweiten Halbserie begonnen, wären die Stuttgarter Kickers ein heißer Kandidat für den Aufstieg in die 2. Bundesliga. In der Rückrunde der 3. Liga haben nur Darmstadt (28) und Leipzig (24) mehr Punkte eingefahren als die Kickers (23). Doch im Gegensatz zu jenen beiden Mannschaften, die auch in der einzig wahren Drittliga-Tabelle ganz vorn dabei sind und mit Spitzenreiter 1.FC Heidenheim die ersten drei Tabellenplätze ausspielen werden, haben die Stuttgarter keine realistische Chance mehr, um den Aufstieg mitzuspielen. Zu groß war das Handicap aus der Hinrunde, die die Mannschaft mit nur 19 Punkten auf Rang 18 abgeschlossen hatte.

Nach dem 8. Spieltag hatten die Kickers noch keine Begegnung gewonnen, belegten lediglich Rang 19 und trennten sich von Trainer Massimo Morales. Unter Interims-Coach Jürgen Hartmann starteten sie dann zumindest schon eine positive Heimserie, die unter dem neuen Chef-Trainer Horst Steffen ausgebaut werden konnte. Insgesamt achtmal hintereinander gewannen die Stuttgarter im eigenen Stadion und im Derby gegen Spitzenreiter 1.FC Heidenheim sah es sogar nach dem neunten Heimsieg in Folge aus. 3:0 führten die „Blauen“ nach 52 Minuten, mussten sich am Ende aber noch mit einem 3:3 Unentschieden zufriedengeben.

Da die Kickers – als einziger Drittligist – in der kompletten Hinrunde aber keinen Sieg in der Fremde erringen konnten, standen sie zum Ende der ersten Halbserie immer noch auf einem Abstiegsplatz. Mit dem ersten Auswärtserfolg der Saison – einem 2:1 in Erfurt – gelang es drei Tage vor Weihnachten dann allerdings, die gefährdete Zone zu verlassen. Und dies war gleichzeitig das Signal für eine beeindruckende Aufholjagd, denn mit neun Begegnungen ohne Niederlage konnten sich die Stuttgarter Kickers von Rang 18 bis auf Rang 6 verbessern! Gemeinsam mit dem SV Darmstadt 98 hatte man zu diesem Zeitpunkt die meisten Rückrundenpunkte geholt. Bei sechs Siegen und drei Unentschieden wurden allein zwischen dem 20. und 28. Spieltag 21 Zähler eingefahren – zwei mehr bereits als in der kompletten ersten Halbserie!

Die bislang einzige Niederlage in der Rückrunde kassierten die Stuttgarter Kickers am 29. Spieltag zuhause gegen den Chemnitzer FC (0:3), bevor es zuletzt zwei Unentschieden gab. Bei Borussia Dortmund II spielte man am vergangenen Wochenende 1:1, das Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 am Dienstag dieser Woche endete 0:0. Damit haben die Stuttgarter nun dreimal hintereinander nicht gewonnen und sind vom sechsten auf den elften Tabellenplatz zurückgefallen. Mit 42 Punkten auf dem Konto sind sie allerdings bis auf einen Zähler an den Tabellenneunten F.C. Hansa herangerückt, bevor sie am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr in der Rostocker DKB-Arena antreten müssen. Und dorthin reisen die Kickers mit der Empfehlung, in der kompletten zweiten Halbserie noch kein Auswärtsspiel verloren zu haben.

Zurück