Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.05.2007 10:43 Uhr

Amateure beenden Saison als Zweiter der Oberliga

Nach der Saison ist vor der Saison. Das Fußball-Jahr 2006/2007 ist nun auch für die „Amas“ zu Ende. Es endete mit einem 1:3 in Berlin-Lichterfelde. Die Mannschaft von Thomas Finck belegte am Ende der Spielzeit in der Oberliga Nordost/Nord hinter Meister SV Babelsberg 03 einen tollen Rang 2 und blieb in einer überragenden Rückrunde immerhin 15 Spiele ungeschlagen, ehe die Superserie am letzten Spieltag riss. Nach dem letzten Saison-Spiel gegen den LFC Berlin sprachen wir mit Coach Thomas Finck über das abgelaufene Spieljahr und die Zukunft.

 

Herr Finck, wie beenden Sie die alte Saison jetzt?
Thomas Finck: Am 1. Juni haben wir noch ein Spiel in Selmsdorf bei Lübeck, vom 4. bis 6. Juni sind wir zur Abschluss-Fahrt auf Mallorca. Am 29. Juni ist dann Trainingsauftakt für die neue Saison.

Ihr Ziel dann?
Thomas Finck: Wir müssen unter die ersten drei Mannschaften kommen, damit wir auch im Spieljahr darauf in der neuen 4. Liga dabei sind. Dieses Ziel ist Pflicht, damit unsere jungen, talentierten Spieler auf hohem Niveau Anschluss an die Profis finden.

Die Mannschaft hat 15 Spiele der Rückrunde nicht verloren, wie erklären Sie sich diesen Leistungsschub?
Thomas Finck: Das spricht für die Entwicklung der Mannschaft, sie hat sich immer besser gefunden. Viele Spieler meine Truppe haben sich deutlich gesteigert, das Zweikampfverhalten aller Jungs hat sich verbessert, die Robustheit und Härte im Spiel ist besser geworden. Gerade im Abwehrverhalten haben wir zugelegt. Ich erinnere nur daran, dass wir in 15 Spielen lediglich sechs Gegentreffer kassierten. Das war die Grundlage für unsere Ergebnisse.

Was gab noch den Ausschlag für diese Mannschaft, die ja vor Saisonbeginn noch Clemens Lange an St. Pauli verlor?
Thomas Finck: Das große Plus unserer Mannschaft war augenscheinlich der gute Charakter der Spieler. Alle haben gut mitgezogen, nicht einer sich hängen lassen. Viele Jungs haben sich in unserer Ausbildungsmannschaft einfach positiv entwickelt.

Welche Spieler haben sich denn besonders in den Mittelpunkt gespielt?
Thomas Finck: Da muss man Tom Mauersberger, Felix Freitag und Sebastian Albert nennen. Freitag und Albert haben in ihrem ersten Männerjahr einen deutlichen Schritt nach vorn gemacht. Auch Robert Franke hat sich nach einer dreimonatigen Verletzungspause wieder zurückgekämpft, am Ende als bester Torschütze in unserer Mannschaft  überzeugt.

Warum lag Hansa mal 14 Punkte von Babelsberg weg?
Thomas Finck: Wie fast in jedem Jahr gab es im letzten Sommer einen Umbruch in der Amateur-Mannschaft. Bedenken Sie, vom Spieljahr zuvor blieben nur sieben Spieler übrig! Das braucht seine Zeit bis sich die Spieler gefunden haben.

Wo lagen die Ursachen für diese phantastische Rückrunde?
Thomas Finck: Wir haben wirklich eine sehr gute und intensive Vorbereitung auf die Rückrunde absolviert. Das war ein entscheidender Punkt. Leider hat es bis zu Babelsberg am Ende dann nicht mehr gereicht. Da hätte die Saison noch zwei Spieltage länger dauern müssen. Aber die Jungs haben gezeigt, dass sie eine gewisse Qualität haben. 

 

Der negativste Punkt lag nicht im Meisterschaftsverlauf?
Thomas Finck: Richtig. Die herbe Schlappe gegen Schalke 04 im DFB-Pokal war enttäuschend, noch schlimmer war allerdings das 0:1 im Landespokal gegen den FSV Bentwisch. Das war unser schlechtestes Spiel in diesem Spieljahr. Aber der F.C. Hansa hat nun mal auch im Landespokal kein Abo auf das Finale und den Titel, wenngleich wir in neun Jahren 1998, 2005 und 2006 den Pokal holten und ihn auch zum dritten Mal in Folge gerne gewonnen hätten.

Wer geht jetzt weiter?
Thomas Finck: Wir haben bereits die Spieler Nico Formella, Alexander Fogel und Nils Lange vom F.C. Hansa verabschiedet. Vielleicht geht auch noch der eine oder andere.

Wer kommt?
Thomas Finck: Wir suchen, testen in Abstimmung mit der Profi-Abteilung, hatten auch schon einige Probespieler zum Test für die neue Saison hier. Einstweilen rücken aus der A-Jugend erst einmal Andreas Kerner, Tom Buschke, Rene Lange und Guido Kocer zu uns auf. Alles andere klären wir die nächsten Tage.
Mit Michael Hartmann bekommen Sie dann einen ehemaligen Profi als Spieler und Kollegen zu…
Thomas Finck: Ja, so ist es vom Verein geplant, Michael soll als Stand-by-Spieler bei uns agieren und sich gleichzeitig in die Nachwuchsarbeit beim F.C. Hansa einarbeiten.

Danke für das Gespräch und einen schönen Urlaub.

 

 

A-Team - Fankollektion im Shop

Zurück

  • sunmakersunmaker