Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.08.2013 14:30 Uhr

Andreas Bergmann: Wir können gegen jedes Team bestehen (mit Video)

Wenn die Mannschaft des F.C. Hansa am kommenden Sonnabend in Heidenheim antritt, treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren Erfolgsserien am vergangenen Wochenende jeweils mit einer 0:1-Niederlage ein Ende fanden. Während unsere Mannschaft saisonübergreifend nach neun Drittligaspielen ohne Niederlage wieder eine solche hinnehmen musste, erwischte es den 1. FC Heidenheim nach 16 Partien wieder.

Dass es sich bei den Heidenheimern um eine eingespielte Spitzenmannschaft handelt, daran lässt Hansa-Chefcoach Andreas Bergmann keinen Zweifel. Die eigene Mannschaft sieht er dagegen auf einem guten Weg, aber noch nicht in der Kategorie Spitzenteam: „Unsere junge Mannschaft braucht noch Zeit, viele Abläufe und Automatismen entstehen erst noch. Aber wir können gegen jeden Gegner bestehen und wollen auch in Heidenheim gewinnen!“.

Die etwa 800 bis 1.000 mitreisenden Hansa-Fans werden für das Spiel beim Aufstiegs-Mitfavoriten Heidenheim eine Mannschaft ohne große personelle Veränderungen erwarten dürfen. Nachdem auch Halil Savran – der im Training einen schmerzhaften Tritt auf die Wade erhalten hatte und daher bei den letzten Trainingseinheiten etwas kürzer treten musste – voll einsatzfähig ist, wird Andreas Bergmann trotz der anstehenden englischen Woche zunächst wohl kaum Umstellungen vornehmen. Für das nur vier Tage später stattfindende Heimspiel gegen Jahn Regensburg schließt der Hansa-Trainer die eine oder andere Änderung jedoch nicht aus.

Auch Jörg Hahnels Einsatzfähigkeit steht nach erfolgten Röntgen- und MRT-Untersuchungen nichts mehr im Wege. Hahnel hatte sich im Training die Hand verstaucht und anschließend unter starken Schmerzen gelitten. Da Fabian Künnemann weiterhin ausfällt und Tobias Werk leicht angeschlagen ist, hatte zuletzt auch Dominik Schütz, von der zweiten Vertretung des F.C. Hansa, bei den Profis trainiert.

Die vielen vergebenen Torchancen im letzten Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching möchte Andreas Bergmann nicht weiter unnötig thematisieren. Er hebt vor allem positiv hervor, dass die Mannschaft sich diese Vielzahl an hochkarätigen Gelegenheiten herausgespielt hat. Die Sicherheit im Abschluss soll sich die Mannschaft über entsprechende Trainingseinheiten zurückholen.
Ähnlich sieht diese Thematik auch Stürmer Johan Plat, der lobend die Tatsache erwähnt, dass alle Trainingseinheiten mit Ball absolviert werden. Zu den vergebenen Torchancen fällt unserem niederländischen Stürmer ein Zitat seines berühmten Landsmannes Ruud van Nistelrooy ein: „Mit dem Toreschießen ist es wie mit einer Ketchupflasche  - manchmal kommt gar nichts raus und dann hat man plötzlich den ganzen Teller voll.“

Die gesamte Pressekonferenz sehen Sie in Kürze hier!

Zurück