Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.02.2010 14:04 Uhr

Andreas Zachhuber fordert: „Wiedergutmachung für Oberhausen“

Diesen Sonntag (13.30 Uhr) heißt es für die Mannschaft des F.C. Hansa Rostock erneut, in fremden Gefilden um Punkte zu kämpfen. Nach der bitteren 1:2-Niederlage in Oberhausen muss der Knoten nun endlich bei der TuS Koblenz platzen.

Für Trainer Andreas Zachhuber ist klar, dass es jetzt nur noch darum gehen kann, „viele Punkte zu holen und damit am besten schon in Koblenz zu beginnen.“ Gleichzeitig sieht er das dritte Auswärtsspiel in Folge auch als eine Art „Wiedergutmachung für die enttäuschende und schlechte spielerische Leistung in Oberhausen“.

Dass Koblenz kein leichter Gegner sein wird, steht für ihn aber außer Frage. „Die TuS hat in der Rückrunde bislang 5 Punkte eingefahren. Ähnlich wie zuletzt in Oberhausen erwarte ich viele Zweikämpfe. Das heißt für uns, dass wir energisch auftreten müssen – von der ersten bis zur letzten Spielminute.“

Um dieses Ziel umzusetzen, wird es im Kader einige Veränderung geben. Seiner bisherigen Linie bleibt der Hansa-Coach dabei  treu und so erhalten die Spieler eine Chance, die sich im Training angeboten und durch Einsatz und Leistung überzeugt haben. So sieht es Andreas Zachhuber auch durchaus für möglich, dass die Routiniers Martin Retov und Enrico Kern ihren Platz in der Elf bekommen. Und auch Felix Kroos kann sich gute Chance ausrechnen: „Er hat sich in den Zweikämpfen deutlich verbessert.“

Keine Diskussion gibt es hingegen auf der Torhüter-Position. Alexander Walke überzeugt in jedem Spiel aufs Neue mit Leistung und ist wie in den vergangenen Spielen gesetzt. Der Torhüter selbst sieht es ähnlich wie der Trainer: „Wir machen viele einfache und gravierende Fehler. Die müssen wir unbedingt abstellen und endlich unsere guten Trainingsleistungen in die 90 Minuten im Spiel zeigen. Wir haben gute Spieler.“

Um die Pressekonferenz zum Spiel gegen Koblenz nachzuhören, klicken Sie bitte auf das untenstehende Lautsprecher-Symbol.

Zurück