Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.02.2010 14:39 Uhr

Andreas Zachhuber: „Leidenschaft und Konzentration ins Spiel übertragen“

Nach dem Wintereinbruch und dem damit verbundenen spielfreien Wochenende steht für den F.C. Hansa Rostock nun das zweite von drei aufeinander folgenden Auswärtsspielen auf dem Programm. Dazu müssen die Hanseaten am Freitag um 18.00 Uhr beim unmittelbaren Verfolger Rot-Weiß Oberhausen antreten.

Im Stadion Niederrhein werden mit sechstägiger Verspätung  Gardar Johannsson und Helgi Danielsson wohl erstmals im 18er-Kader des F.C. Hansa stehen. „Und die Chancen stehen auch gut, dass die beiden Isländer von Beginn an spielen“, verriet Trainer Andreas Zachhuber, der in Oberhausen auf seine anderen Winter-Neuzugänge möglicherweise verzichten muss: „Florian Grossert pausiert noch wegen Achillessehnenproblemen und wird erst in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Andreas Dahlén, der wegen Fersenproblemen heute nicht trainiert hat“, erklärte Andreas Zachhuber am Mittwoch.

Entwarnung gab es derweil bei Stürmer Felix Kroos, der sich zu Beginn dieser Woche leicht verletzt hatte. Noch nicht sicher ist dagegen, ob Ersatz-Keeper Jörg Hahnel, der sich einen Faserriss im Oberarm zugezogen hat, die Reise nach Oberhausen antreten kann.

Im Duell mit dem Tabellennachbarn erwartet Andreas Zachhuber Abstiegskampf pur:“Das wird ein Spiel, wo es richtig zur Sache geht und ordentlich was auf die Socken gibt. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie die Leidenschaft und Konzentration vom Training auch in den Wettkampf übertragen kann.“

Der Trainer hat seine Spieler auch noch einmal daran erinnert, wie wichtig es ist, in Führung zu gehen: „Jedes Mal, wenn wir in dieser Saison das 1:0 geschossen haben, konnten wir das Spiel auch gewinnen. In München haben wir in den ersten 30 Minuten das Spiel gemacht, aber kein Tor geschossen. In Oberhausen müssen wir es wieder hinkriegen, in Führung zu gehen.“

Die Pressekonferenz gibt es auch zum Nachhören. Bitte klicken Sie auf das untenstehende Lautsprecher-Symbol.

Zurück