Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.12.2009 14:03 Uhr

Andreas Zachhuber: „Wir wollen am Sonnabend auf 22 Punkte kommen“

Große Veränderungen im Vergleich zum Cottbus-Spiel wird es im Hansa-Kader nicht geben, wenn am Sonnabend ab 13.00 Uhr in der heimischen DKB-Arena das letzte Zweitliga-Punktspiel vor der Winterpause steigt. „Vielleicht auf einer, maximal aber auf zwei Positionen könnte es eine Änderung geben, aber groß umbauen werde ich die Mannschaft nicht“, erklärte Trainer Andreas Zachhuber vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf.

Ob es überhaupt eine Umstellung geben wird, hängt nicht zuletzt von der Entscheidung Martin Retovs ab. „Wenn der Kapitän mir nach dem Abschlusstraining signalisiert, dass er einsatzfähig ist, dann spielt er natürlich auch“, erklärte Andreas Zachhuber.

Nach zuletzt zwei Punktspielen ohne eigenen Treffer weiß auch der Hansa-Trainer, wo der Hebel anzusetzen ist. „Was wir in Cottbus in der Offensive geboten haben, war zu wenig. In jedem Spiel muss man sich mindestens sechs bis acht sehr gute Chancen erarbeiten. Und es muss uns natürlich auch gelingen, endlich wieder das Tor zu treffen. Mit einem Sieg wollen wir auf 22 Punkte kommen. Es wäre schön, wenn wir vielleicht schon zur Winterpause auf Rang acht bis zwölf stehen könnten.“ Momentan belegen die Hanseaten zwar nur Rang 15, haben aber auch nur zwei Punkte Rückstand zum Tabellenachten SC Paderborn 07.

Zu einem Selbstläufer wird die Partie gegen den Aufsteiger nicht, denn die Düsseldorfer stehen überraschend auf Rang drei der Zweitliga-Tabelle. „Eine gute Truppe, deren Stürmer regelmäßig treffen und die zu Recht so weit oben steht“, charakterisieret Andreas Zachhuber den kommenden Gegner.

Kai Bülow kann seinem Trainer nur beipflichten: „Wer nach 16 Spieltagen 30 Punkte hat, muss gute Fußballer in seinen Reihen haben. Hinzu kommt, dass die Mannschaft momentan einen sehr guten Lauf hat. Ich habe das Spiel gegen Oberhausen gesehen und da haben die Düsseldorfer in der ersten Halbzeit aus keiner Torchance zwei Tore gemacht.“

Doch auch der Innenverteidiger ist optimistisch, dass der F.C. Hansa sich den siebten Saisonsieg unter den Tannenbaum legen kann: „Wir sind gut vorbereitet, jeder Spieler weiß, was auf ihn zukommt. Wir wollen das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf unbedingt gewinnen. Und dann werden wir ja sehen, für welchen Tabellenplatz das reicht.

Zurück