Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.05.2016 09:29 Uhr

AOK-Fußballtag für Vielfalt und Toleranz 2016 - Hansa-Inklusionsteams ganz vorn dabei

Strahlender Sonnenschein, spannende und faire Fußballspiele, sowie viel Spaß unter allen Teilnehmern und Zuschauern prägten den AOK-Fußballtag für Vielfalt und Toleranz 2016 beim Greifswalder FC. Bereits zum dritten Mal trugen die AOK Nordost und der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern die Veranstaltung aus und setzten somit ein wichtiges Zeichen für Vielfalt und Toleranz und gegen Diskriminierung auf allen Fußballplätzen. Gemeinsam appellierten der Verband, die Gesundheitskasse und der Verein an alle Fußballmannschaften im Land, auf und neben allen Sportplätzen für Toleranz, Vielfalt, Respekt und Miteinander einzustehen.

Im Mittelpunkt des AOK-Fußballtages stand in diesem Jahr das Turnier für Menschen mit Behinderung an dem neun Mannschaften teilnahmen. Mit viel Freude und einer Menge Spaß spielten die Aktiven um den Turniersieg und begeisterten die Zuschauer mit ihrem großen Engagement. Im Endspiel trafen die Teams der Greifenwerkstatt und die erste Mannschaft des F.C. Hansa Rostock aufeinander. Nach zwei schnellen Toren der Greifenwerkstatt, kämpften sich die Jungs der Inklusionsmannschaft des F.C. Hansa noch einmal zurück und verkürzten mit Beginn der zweiten Hälfte auf 1:2. Am Ende retteten die Jungs aus Greifswald den knappen Vorsprung über die Zeit und nahmen unter großem Jubel den Siegerpokal auf der Bühne entgegen. Auch die zweite Mannschaft des F.C. Hansa Rostock erreichte mit einem Sieg im Spiel um Platz 3 eine starke Platzierung.

Ein großes Rahmenprogramm, ein Kindermixturnier und das abschließende Verbandsliga-Spitzenspiel zwischen dem Greifswalder FC und FC Mecklenburg Schwerin vor über 1.000 Zuschauern rundeten den AOK-Fußballtag für Vielfalt und Toleranz erfolgreich ab.

Zurück

  • sunmakersunmaker