Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.11.2012 14:34 Uhr

Auch Ronny Marcos und Nils Quaschner müssen aktuell pausieren

Mit einem Athletiktraining in der DKB-Arena starteten die Hanseaten am Dienstagvormittag in die neue Trainingswoche. Zum ersten Mal wieder auf den Trainingsplatz geht die Mannschaft dann am Nachmittag ab 14.30 Uhr, wobei - abgesehen von den Langzeitverletzten - drei weitere Hanseaten pausieren müssen.

Linksverteidiger Ronny Marcos macht immer noch die Adduktorenverletzung zu schaffen, wegen der er am Sonnabend bereits zur Pause ausgewechselt werden musste. Die Wadenverletzung von Stürmer Johan Plat ist ebenfalls noch nicht abgeklungen, so dass der Niederländer unverändert nicht am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Auch Nils Quaschner legt heute Nachmittag eine Trainingspause ein und wird noch einmal einen Arzt besuchen. Die Kopfschmerzen, die den Mittelfeldspieler seit einem Zusammenprall im KSC-Spiel plagen, sind noch nicht abgeklungen. Der Hansa-Trainer hofft jedoch, dass der jüngste Spieler des Drittliga-Kaders bereits am morgigen Mittwoch, wenn ab 14.30 Uhr nur einmal trainiert wird, wieder mitwirken kann.

Für den Donnerstag sind dann erneut zwei Trainingseinheiten geplant, die um 9.30 Uhr bzw. 14.30 Uhr beginnen sollen. Danach legt Marc Fascher den 18er-Kader fest, der sich am Freitag um 8 Uhr mit dem Mannschaftsbus auf den Weg nach Thüringen macht. Nach der Ankunft wird am Zielort auch das Abschlusstraining stattfinden.

Der Anpfiff zum letzten Hinrundenspiel beim FC Rot-Weiß Erfurt erfolgt dann am Sonnabend um 14 Uhr im Steigerwaldstadion.

Zurück