Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.11.2007 08:27 Uhr

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen zum Plakat-Wettbewerb

„Der Norden spielt fair!“ – unter diesem Motto steht der City-Light-Plakat-Wettbewerb, den Bunt statt braun e.V., der Kommunale Präventionsrat der Hansestadt Rostock und der Verein F.C. Hansa Rostock unter dem Dach des Aktionsbündnisses „Klassenerhalt ohne Gewalt“ nun gemeinsam ausloben. Gesucht werden großformatige Plakate, die überzeugend – vielleicht auch humorvoll – zeigen, wie wichtig Vielfalt und Toleranz für den Sport sind.

 

„Sport bietet so viele Möglichkeiten des freundschaftlichen Kräftemessens für jedermann. Da haben Gewalt und Rassismus nichts verloren. Wir Fans wollen aktiv werden, um den Sport in M-V weiter zu stärken und dazu beizutragen, dass es weder innerhalb noch außerhalb der Stadien zu weiteren Ausfällen kommt“, erklärt der Student Martin Brochier, Mitglied des Fanbeirates von Hansa Rostock, den Grund für sein Engagement als Mitorganisator.

Hans-Joachim Engster, Vorsitzender des Kommunalen Präventionsrate, bekräftigt: „Gewalttätigkeiten richten einen immensen Schaden bei den Opfern, den Mannschaften, den Sportvereine, der Stadt und dem Land an. Dem können fantasievolle Bekenntnisse für Toleranz entgegenwirken. Machen Sie mit!“

 

Lena Fassnacht, Projektleiterin bei Bunt statt braun, wünscht sich eine rege Beteiligung von Jung und Alt, von Fans, von Kunstinteressierten, von Amateuren und Profis, von Einzelpersonen und Klassen oder Vereinen. „Sportbegeisterte wünschen sich faire Wettkämpfe ohne Gewalt und Rassismus. Wir rufen Euch und Sie daher auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und sich pfiffige Slogans und Bildmotive einfallen zu lassen, die den weltoffenen und fairen Charakter des Sports unterstreichen. Jeder hat hier eine Chance.“ Die besten zehn bis zwanzig Beiträge werden im kommenden Jahr im Rahmen einer Ausstellung und über die ganze Stadt verteilt in den JCDecaux-Kästen zu bestaunen sein.

 

Als Beitrag nimmt Bunt statt braun sowohl digitale Plakatentwürfe auf CD-ROM mit einem Ausdruck in mind. DIN A4 als auch handgemachte Plakate in Originalgröße (1,19m x 1,60m). Diese können gemalt oder auch als Collage gestaltet werden. Die benötigten Materialien (spezielles Papier und z. T. Farben) stellt Bunt statt braun dank der freundlichen Unterstützung des Landespräventionsrates M-V und JCDecaux kostenlos zur Verfügung.

Einreichschluss ist der 31. Januar 2008!

 

Entgegengenommen werden gedruckte Entwürfe in DIN A4 (zusätzlich die Datei auf CD-ROM) oder handgemachte Plakate in Originalgröße (1,19m x 1,60m; Materialien werden zur Verfügung gestellt) in der Geschäftsstelle Bunt statt braun e.V. (18055 Rostock, Lange Str. 9).

 

Den Gewinnern winken neben Freikarten für ein Heimspiel des FC Hansa Rostock auch ein Originalspielertrikot mit Unterschriften. Darüber hinaus werden die besten zehn Beiträge über mehrere Wochen im Jahr 2008 als City-Light-Plakat in den Rostocker JCDecaux-Schaukästen ausgestellt!

 

weitere Informationen zum Wettbewerb

Zurück

  • sunmakersunmaker