Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.11.2015 13:48 Uhr

Aufsichtsratsmitglieder Neumann, Hempel und Ahrens erklären Rücktritt / Neuer Aufsichtsrat gewählt

An der turnusmäßigen ordentlichen Mitgliederversammlung des F.C. Hansa Rostock am 01. November 2015 haben insgesamt 2.190 Mitglieder (davon 2.005 stimmberechtigt) teilgenommen und damit so viele wie noch nie in der Geschichte der Kogge.
Aufgrund der hohen Beteiligung wurde der Beginn der Veranstaltung um eine gute Dreiviertelstunde nach hinten verschoben. Die MV selbst dauerte bis weit nach Mitternacht an.


Abberufung/ Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat:

Bei der Abstimmung über die Abberufung des Aufsichtsratsmitglieds Torsten Völker wurde die notwendige 2/3-Mehrheit der Stimmen aller anwesenden Mitglieder nicht erreicht. Somit bleibt Torsten Völker weiterhin im Amt. Die Abstimmung über die Abberufung von Ingo Brauer wurde wegen Unstimmigkeiten bei der Auszählung wiederholt. Da ihm die Mitglieder im zweiten Durchlauf das Vertrauen nicht ausgesprochen haben, verlässt Ingo Brauer den Aufsichtsrat.

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Jörg Uwe Neumann sowie Jörg Hempel und Harald Ahrens hatten unmittelbar vor der Abstimmung über ihre Abberufung ihren Rücktritt erklärt.  

Entsprechend der auf der Mitgliederversammlung beschlossenen Satzungsänderung des § 19 (Zusammensetzung des Aufsichtsrates) besteht der Aufsichtsrat des F.C. Hansa Rostock aus nunmehr sechs Mitgliedern und maximal vier Nachrückern. Da Torsten Völker in seinem Amt bestätigt wurde, wählten die Mitglieder des F.C. Hansa Rostock alle fünf zur Wahl stehenden Kandidaten Martin Ohde, Christian Stapel, Rainer Lemmer, Edgar Schulze und Timon Ebert per Blockwahl mit der erforderlichen einfachen Mehrheit in den Aufsichtsrat. Diese Möglichkeit hatte sich ergeben, da vier der insgesamt neun Kandidaten im Vorfeld der Mitgliederversammlung (David Wagner, Rolf Elgeti und Jens Rosentreter) bzw. während der Veranstaltung (Sebastian Eggert) auf ihre Kandidatur verzichteten.


Zahlen und Fakten:

Der F.C. Hansa Rostock konnte seine Mitgliederzahl erneut steigern. Aktuell zählt der Verein 10.489 Mitglieder und damit über 1.200 mehr als bei der turnusmäßigen Versammlung im November 2014 (9.227).

Der Finanzbericht für die Saison 2014/2015 bilanzierte ein positives Jahresergebnis von 3,3 Millionen Euro. Dieses Ergebnis kam hauptsächlich durch außerordentliche Effekte wie z.B. ein Darlehensverzicht der Ostseestadion GmbH & Co. KG in Höhe von 4,4 Millionen Euro zustande.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit für die Saison 2015/2016 liegt bei geplant minus 2 Millionen Euro. Nur durch den einmaligen außerordentlichen Ertrag von 4 Millionen Euro aufgrund des geplanten Verkaufs der Geschäftsstelle in einem Sale-and-Lease-back-Geschäft verbessert sich das Jahresergebnis auf plus 2,0 Millionen Euro.

Die geplanten Erträge aus dem Spielbetrieb liegen bei 3,1 Millionen Euro und damit circa 1 Million Euro über dem Wert der Saison 2014/2015. Die erhöhten Zuschauerzahlen verbunden mit der Teilnahme an der ersten Runde des DFB-Pokals sind dafür maßgeblich verantwortlich.

Der Personalaufwand für den Spielbetrieb ist auf 3,35 Millionen Euro zurückgegangen. Dem gegenüber stehen allerdings erhöhte Aufwendungen in den Bereichen Personal, Handel und Verwaltung sowie Abschreibungen und Materialaufwand. Um langfristig einen ausgeglichenen Haushalt realisieren zu können, wurde durch den kommissarischen Vorstand ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der Möglichkeiten für Einsparungen in Höhe von 1,375 Millionen Euro sowie Erlössteigerungen in Höhe von 770.000 Euro aufzeigt.
 
Die Entlastung der Vereinsorgane wurde auf Beschluss der Mitglieder auf die kommende ordentliche Mitgliederversammlung vertagt, da der Abschlussbericht am Sonntag noch nicht vorgelegen hatte.   

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Chris Müller dankt den ausgeschiedenen Mitgliedern des Aufsichtsrats für die geleistete Arbeit und gratuliert den neugewählten Mitgliedern zur Wahl.


Weitere Wahlen und deren Ergebnisse:
 
Bei den weiteren Wahlen wurden alle vorgeschlagenen Kandidaten in ihr jeweiliges Gremium gewählt.

Wahl des Ältestenrates:
Peter Sykora  
Klaus Albrecht
Wolfgang Barthels
Gerd Kostmann
Dieter Schneider

Wahl des Schiedsrichterausschusses:
Tino Hermann
Maik Horn
Andreas Presch
Andy Schmidt
Dieter Setzkorn

Wahl des Nachwuchsausschusses:
Oliver Scheel
Markus Burmeister
Michael Lange

Wahl zum Kassenprüfer:
Sven Erik Wolf


Nächste Mitgliederversammlung:

Für die Abstimmung über die Ausgliederung der Profiabteilung soll eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden, die voraussichtlich am 10. Januar 2016 stattfinden wird. Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung ist für den 20.11.2016 angesetzt.

Zurück

  • sunmakersunmaker