Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.08.2007 12:21 Uhr

Auftaktspiel beim Krösus der Bundesliga

Gleich am ersten Punktspieltag der neuen Bundesliga-Saison kehren die Hanseaten an jene Stätte zurück, an der sie im letzten Auswärtsspiel der vergangenen Zweitliga-Spielzeit die Grundlage für den Wiederaufstieg in die Beletage des deutschen Fußballs schafften: In die Münchner Allianz-Arena, wo am 13. Mai diesen Jahres mit dem 2:1 Erfolg beim TSV 1860 dafür gesorgt wurde, den zweiten Tabellenplatz im abschließenden Heimspiel gegen Unterhaching aus eigener Kraft verteidigen zu können.

 

Ein Vierteljahr später müssen die Rostocker nun erneut im futuristisch anmutenden Oval im äußersten Norden der bayerischen Landeshauptstadt antreten. Doch diesmal wird die Außenfassade nicht blau, sondern rot erleuchtet sein, denn Gastgeber für den F.C. Hansa ist am kommenden Sonnabend ab 15.30 Uhr der FC Bayern.

 

Bereits 20mal konnte der Deutsche Rekordmeister den nationalen Titel erringen, allein 19mal wurde die Meisterschale seit Bestehen der Bundesliga an die Säbener Straße geholt. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel im Sommer 1995 wurden die Münchner siebenmal Meister, dreimal Vize, einmal Dritter und einmal – nach Ablauf der vergangenen Saison – Vierter. Zum ersten Mal nach zwölf Jahren konnte sich der Krösus der Bundesliga damit nicht für die Champions-League qualifizieren, ein Super-GAU für die Bayern, den diese mit einem völligen Umbau der Mannschaft vergessen machen wollen.

 

Allein 25 Millionen Euro – ungefähr die Höhe des gesamten Jahresetats des F.C. Hansa – überwies der FC Bayern allein als Ablösesumme an Olympique Marseille, um Mittelfeldspieler Franck Ribery zu verpflichten! Weitere 45 Millionen Euro gingen an die Ex-Vereine der Neuzugänge Miroslav Klose (Werder Bremen), Marcell Jansen (Borussia Mönchengladbach), Luca Toni (AC Florenz) und Jose Ernesto Sosa (Estudiantes de la Plata). Dagegen war Jan Schlaudraff, für den Alemannia Aachen „nur" eine einzige Million erhielt, ein regelrechtes Schnäppchen. Abgesehen davon, dass Hamit Altintop (von Schalke 04) und Ze Roberto (vom FC Santos) sogar ablösefrei an die Isar wechselten.

 

Der einzige Neuzugang im Münchner Profi-Kader, der noch nicht auf A-Länderspiel-Erfahrung verweisen kann, ist ein gewisser Toni Kroos. Das 17jährige Mittelfeldtalent stammt nach offizieller Lesart aus dem „eigenen Nachwuchs" des FC Bayern, obwohl er erst vor Jahresfrist das Hansa-Trikot gegen die Lederhosen eingetauscht hat. In der Vorbereitung auf die Saison 2007/08 kam der Ex-Rostocker zwar bereits zum Einsatz, beim Bundesliga-Start gegen seinen ehemaligen Verein dürfte er aber wohl noch zu den 69.000 Zuschauern auf den voll besetzten Rängen gehören. 6.500 von ihnen werden auf jeden Fall dem F.C. Hansa die Daumen drücken, denn das Rostocker Kartenkontingent war in Windeseile ausverkauft. Ob es hilft, werden wir am kommenden Sonnabend gegen 17.20 Uhr wissen...

Zurück

  • sunmakersunmaker