Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.12.2005 10:24 Uhr

Auswärtsgegner: SC Freiburg

Die Zielsetzung beim SC Freiburg ist eindeutig: Die Breisgauer wollen ihr Kunststück aus den Jahren 1998 und 2003 wiederholen, als sie nach ihren bisherigen beiden Abstieg aus der Bundesliga den direkten Wiederaufstieg schafften. Einfach wird das keinesfalls, das weiß auch Volker Finke. "Überall sind große Standorte. Dazu Aachen, das durch den UEFA-Cup aufgerüstet hat", sagte der SC-Trainer voller Respekt.

Mit teambildenden Maßnahmen in beschaulichem Umfeld fernab jeglichen Trubels hat Finke in der Saisonvorbereitung im Trainingslager auf der Nordseeinsel Langeoog versucht, seine Mannschaft auf das erklärte Ziel einzustimmen. Dabei hat Finke, der im 15. Jahr die Verantwortung beim SC trägt, kräftig aussortiert, da er nicht zuletzt die durch die Unzufriedenheit einiger Akteure entstandene negative Stimmung als Grund für den enttäuschenden Verlauf der Vorsaison ausgemacht hat. Jetzt will er aber nach vorne blicken und gibt sich dabei gewohnt optimistisch: "Wir haben eine neu aufgemischte Mannschaft, und das tut gut." Ob die neue Mischung mit Neuzugängen wie dem 21 Jahre alten Schotten Mark Fotheringham den gewünschten Erfolg bringt, muss sich aber erst noch zeigen“

Nach der am Sonntag abgesagten Partie zwischen den Sportfreunden Siegen und dem SC Freiburg findet sich der SC Freiburg derzeit auf Platz 5 der Tabelle wieder.

Fakten: SC Freiburg

Gründungsdatum:30. Mai 1904
Anschrift: Schwarzwaldstraße 193,79117 Freiburg
Stadion:badenova-Stadion (25 000 Plätze)
Vereinsfarben: rot-weiß
1. Vorsitzender: Achim Stocker
Cheftrainer: Volker Finke (seit 1. Juli 1991)
Mitglieder: 2200
Etat: 14,5 Mio. Euro
Größte Erfolge: Meister Amateurliga Südbaden 1964, 1968, 1978
Internet: www.scfreiburg.com

Zurück

  • sunmakersunmaker