Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.03.2011 09:29 Uhr

B-Junioren bezwingen den Hamburger SV 2:1

Die Hamburger Teams scheinen den B-Junioren des F.C. Hansa dieser Tage zu liegen. Nachdem es im Heimspiel gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Concordia Hamburg einen glanzlosen 2:0-Sieg und unter der Woche beim Tabellenvierten FC St. Pauli einen verdienten 1:0-Auswärtserfolg gab, wurden nun auch beim Hamburger SV alle drei Zähler geholt. Das Team von Trainer Jens Dowe zeigte eine überzeugende Leistung und konnte sich am Ende verdient mit 2:1 (0:0) in der Elbestadt durchsetzen. Damit erhöhte der FCH sein Punktekonto auf 26 Zähler und setzt sich damit weiter aus der Abstiegszone ab. In der ersten Halbzeit standen die Rostocker, die bereits das Hinspiel gegen den HSV deutlich mit 5:1 gewinnen konnten, in der Defensive sehr sicher und ließen kaum Chancen des HSV zu. Nach vorne klappte allerdings noch nicht wirklich viel. So blieb es bis zur Pause torlos. In der zweiten Hälfte traten die erneut konzentriert und engagiert auftretenden Rostocker in der Offensive wesentlich energischer auf und kamen nun auch zu Chancen. Nach 52 Minuten wurden die Bemühungen belohnt. Björn Schlottke konnte nach einer feinen Einzelaktion zum 1:0 abschließen (52.). Nur neun Minuten später dann sogar der zweite Rostocker Treffer. Diesmal hatte Nils Quaschner auf Joshua Gebissa gepasst und dieser keine Mühe, zum 2:0 einzuschieben (61.). In dieser Phase hatte der FCH klar die Spielkontrolle. Selbst der Anschlusstreffer der Hamburger konnte die Gäste nicht mehr von der Siegerstraße abbringen (64.). und den Sieg der souveränen Rostocker gefährden. Keeper Dominik Schumann verlebte einen geruhsamen und ereignisarmen Nachmittag.
 
Trainer Jens Dowe: „Kompliment an die Jungs für diese Leistung. In der ersten Halbzeit hat es nach vorne noch nicht so geklappt, dafür konnten wir uns, was die Offensive angeht, dann in der zweiten Hälfte steigern und uns den Sieg damit verdienen. Vielen bei uns war die Belastung der letzten Tage mit dem Nachholspiel am Mittwochabend anzumerken – alle haben sich aber toll durchgebissen. Ich denke, jeder bei uns hat nun begriffen, dass einem in dieser Liga nichts geschenkt wird. Auch die jüngeren Spieler haben in den vergangenen Wochen einen Sprung gemacht.  Das ist momentan wirklich schön zu sehen und sehr erfreulich. Wir sind auf dem richtigen Weg. Nun haben wir erst einmal drei Wochen Pause und werden uns in dieser Zeit mit vollster Konzentration auf das Spiel gegen den VfL Wolfsburg vorbereiten. Natürlich werden wir auch da wieder einen Sieg anstreben, wollen unseren Lauf verlängern.“
 
FCH: Schumann - Pägelow, Siegmund, Flath Gebissa (72./Studzinski) - Poser, Krausse, Richter (53./ Lüdtke) Schlottke - Grube (62./Burmeister), Quaschner
 
Zuschauer: 80
 
Torfolge: 0:1 Schlottke (52./nach schöner Einzelaktion), 0:2 Gebissa (61./nach Vorarbeit von Nils Quaschner), 1:2 Demirbas (64.)
 
Schiedsrichter: Bohmann (Rastede)
 
Verwarnungen: Owusu (HSV) - Schlottke, Lüdtke, Burmeister (Hansa)

Zurück