Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.11.2009 13:17 Uhr

B-Junioren bezwingen Osnabrück 3:1

Die B-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben sich von ihrer ersten Saisonniederlage (1:3 gegen den Hamburger SV) gut erholt gezeigt und ihr Heimspiel gegen den VfL Osnabrück mit 3:1 (3:1) gewonnen. Durch den siebenten Sieg im neunten Spiel bleiben die Schützlinge von Trainer Roland Kroos mit 22 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Allerdings hat der FCH noch ein Nachholspiel gegen den 1. FC Union Berlin in der Hinterhand. Tabellenführer Hertha BSV Berlin kam zu einem klaren 4:1-Auswärtssieg bei Aufsteiger SC Weyhe und hat weiterhin zwei Punkte Vorsprung.

Im Spiel gegen die Osnabrücker, gegen die die Hanseaten in der vergangenen Saison zweimal 2:2-Unentschieden spielte, fielen sämtliche Treffer bereits in der ersten Hälfte. Es waren gerade wenige Sekunden gespielt, da nutzte Philipp Schönbrunn einen schweren Torwartfehler der Gäste zum 1:0 für den FCH (1.). Der FCH blieb weiter stark am Drücker – Edison Jordanov erhöhte bereits nach 16 Spielminuten auf 2:0.

In diesem Stile legte der FCH weiter nach. Erneut war es Philipp Schönbrunn, der nach Vorarbeit von Edison Jordanov ins Tor der Osnabrücker traf (21.). Zwei Minuten später kam der VfL Osnabrück aus heiterem Himmel zum 1:3 (23.). Bis dahin hatte der FCH seinen Gegner fest im Griff. Danach gerieten die Rostocker bis zur Pause aber mehr und mehr aus dem Tritt und hatten bei einigen Situationen Glück, nicht noch den Anschlusstreffer zu kassieren. Mit dem 3:1-Vorsprung ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit legten die Rostocker endlich wieder eine Schippe drauf. In der Offensive wollte an diesem Tag zwar nicht mehr viel gelingen, in der Defensive stand der FCH allerdings wieder sehr sicher und ließ gegen die nun resignierenden Osnabrücker keine Großchancen mehr zu.

Am kommenden Sonnabend (12.00 Uhr) kommt es in Berlin zum Aufeinandertreffen des Spitzenreiters Hertha BSC Berlin und dem Tabellenzweiten F.C. Hansa Rostock. Zu diesem Spitzenspiel können die Rostocker nach den starken Leistungen der vergangenen Wochen ohne Zweifel selbstbewusst fahren.

Trainer Roland Kroos: „In den ersten 20 Minuten haben wir heute richtig stark gespielt. Mit dem Gegentreffer lief es dann bei uns aber gar nicht mehr. In der zweiten Hälfte waren wir dann zumindest in der Defensive wieder stabiler. Insgesamt war das sicherlich eines unserer schlechteren Leistungen in dieser Saison. In der letzten Serie hätten wir in so einem Spiel sicherlich nicht die drei Punkte mitgenommen. Diese Saison ist das aber anders.“

Torfolge:
1:0 Philipp Schönbrunn (1.)
2:0 Edison Jordanov (16.)
3:0 Philipp Schönbrunn (21.)
3:1 (23.)

Aufstellung F.C. Hansa:
Brinkies - Weißenbacher, Pägelow, Jordanov (75./März), Dech - Trybull, Kemsies (80./ Hawich), Schönbrunn (79./Siegmund), Poser - Uecker, Adamyan

Zuschauer: 60

Zurück