Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.10.2007 09:55 Uhr

B-Junioren des F.C. Hansa, Interview mit Trainer Roland Kroos

Neue Saison, neues Spiel, neues Glück. Aber diese Fußball-Saison ist für die Jungs aus der B-Junioren des F.C. Hansa Rostock schon etwas ganz besonderes. Erstmals in der Geschichte des deutschen Fußballs wird ab diesem Spieljahr auch in dieser Altersklasse der 16- und 17-jährigen eine Bundesliga-Spielserie ausgetragen. Der F.C. Hansa hatte sich im Vorjahr dafür sicher qualifiziert. Die Premiere des F.C. Hansa in der Bundesliga war dann auch ziemlich perfekt. Mit 4:1 schlugen die Hansa-Bubis die Mannschaft des F.C. Rot-Weiß Erfurt zum Auftakt der Saison 2007/2008. Aber auch im Anschluss ging es so toll weiter. Hansa siegte beim VfL Osnabrück 3:1, bezwang Eintracht Braunschweig 4:0, holten gegen den SV Werder Bremen nach großem Spiel ein verdientes 3:3 heraus und imponierten so einige Wochen als die ersten Spitzenreiter in der B-Junioren-Bundesliga Nord-Ost. Wir sprachen darüber mit Roland Kroos, dem Trainer dieser Mannschaft.

Wie beurteilen Sie den Auftakt der Startphase?
Roland Kroos: Das war natürlich ein idealer Start. Die Mannschaft hat Geschlossenheit, Angriffslust, viele Tore und technisch-taktisches Vermögen gezeigt. Das freut uns. Aber wir bewerten das natürlich nicht über. Wir müssen nun über die gesamte Saison solch geschlossene Mannschaftsleistungen bringen und dürfen uns auch nach eventuellen Rückschlägen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Mannschaft hat jedenfalls viel Potential.
Die B-Junioren werden jetzt von der Familie Kroos angeführt…
Roland Kroos: Das ist richtig und falsch. Natürlich bin ich der Trainer, aber mein Junge wurde zum Beispiel nicht von mir als Kapitän eingesetzt, sondern von der Mannschaft.

Tatsächlich ist es wohl so, dass der Wirbel um Ihre Söhne Toni und Felix von außen kommt?
Roland Kroos: Genau. Wer mich besser kennt, der weiß: Ich mag solchen Rummel um uns absolut nicht. Die Jungs übrigens auch nicht. Sie wollen Fußball spielen und sie geben ihr Bestes. Und das ist gut so, sonst würden Sie die Trainer bei Bayern München bzw. beim DFB ja nicht ins Team holen. Mehr möchte ich zur Familie auch gar nicht mehr sagen.

Kommen wir zur Mannschaft. Mit welchem Ziel gingen Sie am18. August 2007 gegen Rot-Weiß Erfurt in die Premiere der Fußball-Bundesliga Nord/Nordost?
Roland Kroos: Wir haben uns relativ schnell einen guten Qualifikations-Platz gesichert. Das war wichtig. Wir wollten unbedingt in dieser Altersgruppe in der höchsten deutschen Spielklasse dabei sein. Wir haben schon bei der A-Junioren-Bundesliga eine positive Tendenz in der individuellen und Mannschaftsentwicklung festgestellt, wenn es gegen Teams wie HSV, Wolfsburg, Hannover oder Bremen ging. Ich denke auch jetzt wird für uns das spieltechnische Element im Vordergrund stehen. Die Jungs werden sich jetzt auf höherem Niveau beweisen müssen.

Auffällig ist, dass Sie einige DFB-Kader im Team haben.
Roland Kroos: Das ist richtig. Felix ist mit Florian Brügmann bei der U17 im Kader, Tommy Grupe und Davis Klak gehören zur U16, sind im A-Kader. Ben Zolinski und Tom Weilandt gehören zum DFB-B-Kader. In dieser Form hatten wir eigentlich noch nie eine solche geballte Kraft in einer Mannschaft. Aber das zeigt generell nur die gute Arbeit, die bei uns im Scouting und generell in der Ausbildung im Verein gemacht wird.

Sie spielen damit auf die Jungs an, die der Verein geholt hat…?
Roland Kroos: Ja, genau. Hansa ist im Jugendfußball im Norden und im Nordosten eine gute Adresse. So konnten wir ja auch Florian Brügmann und Davis Klak aus Schleswig-Holstein für uns gewinnen. Früher wären die vielleicht noch in Hamburg oder Bremen oder bei Hertha gelandet. Die Synergie von Schule, Sport und Internat hat die Eltern und die Jungs halt überzeugt.

Der berühmteste Fußballer ist momentan Ihr Co-Trainer Michael Hartmann…
Roland Kroos: Er ist in Absprache mit dem Amateur-Trainer zwei Tage die Woche bei uns. Die Jungs können zu ihm aufschauen,  von ihm einiges lernen, immerhin hat er fünf Länderspiele und viel Erfahrung als Bundesliga-Spieler. Allerdings wird Michael dann irgendwann auch noch bei meinem Kollegen Gerald Dorbritz hospitieren.

Auffällig ist, dass in Ihrer Mannschaft im Gegensatz zu vielen anderen Bundesliga-Teams, speziell aus Berlin, alle Jungs deutsche Spieler sind?
Roland Kroos: Das stimmt. Es mag regional bedingt sein. Tatsächlich sind alle Jungs von ihrer Nationalität in unserer Mannschaft deutsche Spieler, was natürlich gerade für den Weg nach oben und den Anforderungen des DFB beim Lizenzierungsverfahren durch die DFL in Zukunft bezüglich unseres „Stammbaumes“ einiges leichter macht. Generell steht aber jedem Talent der Weg zu uns offen, wie die Beispiele der Vergangenheit mit White und Bredeveldt ja gezeigt haben, die sogar aus Übersee zu uns in die B-Jugend kamen.

Abschließend doch noch eine persönliche Frage: Ihr Sohn Toni spielt seit über einem Jahr beim FC Bayern München. Wie beurteilen Sie seine Entwicklung?
Roland Kroos: Die Tatsache, dass Toni aus unserer B-Jugend hervorgegangen ist und heute mit erst 17 Jahren zum Kader der Profis des FC Bayern gehört, macht einen Vater natürlich genauso stolz wie den Trainer. Ich weiß, dass Toni großes Potential hat. Die Tatsache, dass er bei der Junioren-WM in Südkorea jetzt auch noch nach tollen Leistungen bester Spieler des Turniers geworden ist, macht meine Freu, meinen Sohn Felix und mich schon ein wenig stolz. Aber wir überbewerten auch das nicht. Aber wir freuen uns vielmehr ganz leise sehr darüber, dass ein Junge aus Mecklenburg-Vorpommern von Greifswald über den F.C. Hansa Rostock inzwischen so einen Weg zu einem Weltklub genommen hat und ihm solch eine Zukunft vorausgesagt wird.

Das Team für die Bundesliga Nord/Nordost:
Kevin Müller: geb. 15.3.1991, Torwart, 1,87 m, 78 kg
Marcel Klonz: geb. 28.4.1992, Torwart, 1,92 m, 82 kg
Paul Ladwig: geb. 24.5.1992, Torwart, 1,83 m, 71 kg
Erik Schameitke: geb. 24.4. 1991, Abwehrspieler, 1,82 m, 65 kg
Tom Wilke: geb. 11.12.1991, Abwehrspieler, 1,76 m, 68 kg
Christian Schindel: geb.28.4.1991, Abwehrspieler 1,81 m, 76 kg
 Tommy Grupe: geb. 29.3.1992, Abwehrspieler, 1,87 m, 79 kg
Sascha Steinfeldt: geb. 15.2.1991, Abwehrspieler, 1,76 m, 68
Lennart Bremer: geb. 2.6.1992, Abwehrspieler, 1,76 m, 69 kg
Pelle Jensen: geb. 24.5.1992, Abwehrspieler, 1,86 m, 77 kg
Clemens Meiser: geb. 9.4. 1992, Abwehrspieler, 1,68 m, 64 kg
Florian Brügmann: geb. 23.1.1991, Mittelfeldspieler, 1,69 m, 67 kg
Manfred Starke: geb. 21.2.1991, Mittelfeldspieler, 1,79 m, 72 kg
Michael Borchert: geb. 17.4. 1991, Mittelfeldspieler, 1,69 m, 63 kg
Tom Weilandt: geb. 27.4. 1992, Mittelfeldspieler, 1,81 m, 68 kg
Ben Zolinski: geb. 3.5.1992, Mittelfeldspieler, 1,74 m, 66 kg
Tom Pohanka: geb. 27.4. 1992, Mittelfeldspieler, 1,67 m, 61 kg
Felix Kroos: geb. 12.3.1991, Stürmer, 1,82 m, 74 kg
Davis Klak: geb. 30.1.1992, Stürmer, 1,86 m, 74 kg
Sören Fenske: geb. 6.4.1992, Stürmer, 1,71 m, 67 kg
Tom Fraus: geb. 24.1.1992, Stürmer, 1,64 m, 49 kg
Marcel Georg: geb. 28.4.1991, Stürmer, 1,66 m, 58 kg
P.S. Zum erweiterten Kader gehört auch Torwart Johannes Brinkies (20.6.1993) aus der C1

 

F.C. Hansa Rostock B-Junioren Bundesliga

Trainer: Roland Kroos

Geboren: am  18. November 1959  in Greifswald

Familienstand:  Verheiratet.  Kinder: Toni, Felix

Vereine als Spieler: KKW Greifswald, ESV Greifswald, VSG Weitenhagen

Vereine als Trainer: Greifswalder SC, VSG Weitenhagen, F.C. Hansa Rostock

Sportliche Ausbildung: B-Lizenz

Berufliche Tätigkeit außerhalb des Vereins: -

Bei Hansa seit: Juli 2002

Mein Funktionsteam: Roland Grupe, Ralf Senkel, Sven Chmila
Ziel meiner Arbeit für Hansa ist es: Die Jungs gut auszubilden
Mein  Kapitän ist: Felix Kroos

Die sportlichen und menschlichen Vorzüge meines Kapitäns sind: Felix ist ein erfolgreicher Jugendnationalspieler

Mein bester Spieler ist – weil: Tommy Grupe ist ein  zuverlässiger Spieler auf und neben dem Platz

Meine Auswahlkandiaten sind zur Zeit: Felix Kroos DFB U17, Tommy Grupe DFB U16. Landesauswahl U17: Borchert, Müller, Wilke, Brügmann, Schameitke, Georg, Schindel, Starke, Steinfeld. U16: Zolinski, Bremer, Klonz, Fenske, Ladwig, Jensen, Meiser, Klak, Pohanka, Weilandt.

Zurück

  • sunmakersunmaker