Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.10.2005 13:13 Uhr

B-Junioren des FC Hansa mit torlosem Remis in Magdeburg

Die B-Junioren des FC Hansa haben zum Abschluss der aus drei Auswärtsspielen bestehenden englischen Woche die ersten Punkte eingebüßt. Beim 1.FC Magdeburg reichte es am Sonntag nur zu einem 0:0 Unentschieden. Dadurch fielen die Rostocker, die auf Jänicke (Innenbanddehnung), Person (A-Junioren) und White (erkrankt) verzichten mussten, in der Regionalliga Nordost auf den zweiten Platz zurück.

„Natürlich war mir klar, dass wir nicht jedes Spiel gewinnen können. Aber diese Niederlage war völlig unnötig, denn wir hatten alleine zehn hochkarätige Chancen, um das Spiel zu entscheiden", ärgerte sich Trainer Robert Roelofsen und haderte auch ein wenig mit dem Schiedsrichter: „Bereits in der zweiten Minute wurde Max Kremer glasklar gefoult, der Tritt war sogar richtig laut zu hören, aber der Schiri wollte so früh wohl noch keinen Elfmeter pfeifen. Dabei wäre gegen eine Mannschaft wie Magdeburg eine frühe Führung besonders wichtig gewesen."

Auch das Glück war nicht auf Seiten der Hanseaten, denn allein dreimal scheiterten sie am Aluminium des FCM-Gehäuses. Beispielsweise nach 14 Spielminuten, als Toni Kross mit einem Freistoß aus 24 Metern ebenso nur den rechten Pfosten traf wie Patrick Kühn fünf Minuten vor der Pause nach einer Lübke-Flanke. „Insgesamt war ich mit der Leistung meiner Mannschaft in der ersten Halbzeit zufrieden. Es war die nötige Ordnung im Spiel, daran wollten wir auch nach dem Seitenwechsel anknüpfen und möglichst noch eine Schippe drauflegen", erklärte der Hansa-Coach.

Fast wäre den Rostockern sogar ein optimaler Start in die zweite Halbzeit gelungen, doch Felix Drecoll übersah in einer Zwei-gegen-Eins-Situation den freistehenden Patrick Kühn (41.). Beste Möglichkeiten konnten fortan insbesondere Toni Kroos und Max Kremer nicht verwerten, so dass es schließlich beim 0:0 blieb. Dramatik pur hatte es zwischenzeitlich in der 67.Minute gegeben, als zunächst Maximilian Rausch an die Latte köpfte und die Magdeburger im Gegenzug ebenfalls nur die Latte trafen!

FC Hansa: Schenk – Simm, Rausch, Gusche, Bloch – Drecoll, Pittwehn, T.Kroos, Lübke (41.F.Kroos) – Kühn, Kremer

Zurück

  • sunmakersunmaker