Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.11.2010 12:40 Uhr

B-Junioren mit hoher Niederlage in Berlin

Mit einer hohen 0:4 Niederlage sind die B-Junioren des F.C. Hansa vom Bundesliga-Auswärtsspiel bei Hertha BSC Berlin nach Hause zurückgekehrt. Damit fielen sie in der Tabelle auf Rang 11 zurück und rangieren nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor der Mannschaft von Energie Cottbus, die den ersten Abstiegsplatz belegt.

„Dabei haben wir in Berlin bis zur 24. Minute sehr gut gespielt und hätten selbst in Führung gehen können. Schon nach fünf Minuten traf Christian Flath per Freistoß nur die Latte“, ärgerte sich Trainer Jens Dowe über das Pech des Schützen, aber noch mehr über das Verhalten seiner Mannschaft beim ersten Gegentreffer. „Hertha bekommt einen unberechtigten Freistoß an der Mittellinie und die Spieler schauen nur zu, wie die Berliner den Freistoß schnell ausführen und das 1:0 machen!“

Von diesem Gegentreffer erholten sich die Rostocker nicht mehr - im Gegenteil: „Danach ist die Mannschaft total zusammengefallen und innerhalb von zwölf Minuten hatten wir sogar drei Gegentore kassiert. In der Pause habe ich noch einmal an die Mannschaft appelliert, die Kurve zu kriegen, aber dazu fehlten wahrscheinlich die Führungsspieler“, erklärt Jens Dowe, der mit Philip Nauermann inzwischen noch einen weiteren Leistungsträger vorzeitig zu den A-Junioren abgeben musste.

Torfolge: 1:0 Mukhtar (24.), 2:0 Gerber (30.), 3:0 Mukhtar (36.), 4:0 März (73.)

F.C. Hansa: Schumann - Studzinski (61. Mielke), Pägelow, Esdorf (47. Lüdtke), Siegmund - Gebissa, Flath, Krausse, Mietzelfeld (70. Selchow) - Synwoldt, Grube (64. Schlottke)

Zurück