Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.08.2005 10:28 Uhr

B-Junioren mit Trainer Roelofsen nach Italien!

Die B-Junioren des F.C. Hansa Rostock fahren am Mittwoch um 7 Uhr morgens via Salzburg zum 10. Torneo Giovanile Internazionale dell` Amicizia in San Giorgio della Richinvelda.
Vom 1. September bis 4. September 2005 treffen sich dort 16 Mannschaften aus Japan, Holland, England, Spanien, Deutschland und Italien zu einem der größten internationalen Turniere des Jugend-Fußballs.
Die Staffel-Einteilung:
Gruppe A: FC Barcelona, AC Turin, FC Ichiritsu Funabashi, FBC Treviso.
Gruppe B: AC Mailand, Real Madrid, Reggina Calcio, U.S: Gravis.
Gruppe C: Juventus Turin, Ajax Amsterdam, Brescia Calcio, Salernitana Sport.
Gruppe D: FC Liverpool, Udinese Calcio, Hansa Rostock, Chievo Verona.
Das Team von Trainer Robert Roelofsen (35) ist dafür in Top-Form: In der Regionalliga Nord/Ost ballerten die B-Junioren des F.C. Hansa an den ersten beiden Spieltagen Dresden/Nord (4:0) und Hertha Zehlendorf (6:0) locker weg.
 Pech allerdings: Mit Nico Duszynski (Meniskusoperation), Frank Wittkowsky (Oberschenkelverletzung) und Felix Bloch (Gehirnerschütterung) fallen dem holländischen Trainer Robert Roelofsen gleich drei seiner eigentlich 20 Jungs aus. Robert: „Das ist natürlich ganz bitter, weil dieses Turnier für jeden Burschen ein großer Höhepunkt sein wird.“
Neu ins Team rückt dafür Felix Kroos, der in der C-Jugend in den letzten Wochen schon mehrmals auf sich aufmerksam machte. So nehmen insgesamt 18 Jungs am Turnier teil.
Mit Stefan Person, Toni Kroos und  Tobias Jänicke kommen davon drei Spieler, die momentan bei der DFB-Juniorenauswahl U17 sind und dort gegen den VfB Stuttgart und die Stuttgarter Kickers im Test waren,  in Salzburg zur Mannschaft dazu.
Hansa spielt in Italien in Gruppe D, muss sich mit zwei italienischen Vereinen und dem FC Liverpool messen.
Am 1. September treffen die Jungs um 21 Uhr unter Flutlicht auf den FC Liverpool. Am nächsten Tag um die gleiche Zeit auf Chievo Verona, vormittags müssen sie gegen Udinese ran. Am 3. September sind die Viertelfinals am Vormittag, abends die Halbfinals. Am 4. September kommt es zu den Platzierungsspielen.
Robert Roelofsen: „Natürlich ist die Meisterschaft in der Regionalliga für Hansa sehr wichtig. Aber dieses Turnier wird uns auch einmal zeigen, wie sich unsere Jungs international verhalten und wehren. Es ist für jeden Spieler  jedenfalls eine große Herausforderung. Wir werden sehen, wie weit wir mit unserer Arbeit sind.“
2003 weilte der F.C. Hansa schon einmal bei diesem Festival auf dem Fußball-Stiefel.
Nach einem Erfolg im Viertelfinale gegen Hajduk Split unterlagen die Schützlinge von Thomas Finck erst Juventus Turin knapp mit 0:1 und waren am Ende Vierter!

 

Zurück

  • sunmakersunmaker