Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.05.2011 08:36 Uhr

B-Junioren spielen 1:1 unentschieden gegen Dynamo Dresden

Die B-Junioren des F.C. Hansa Rostock haben das Heimspiel gegen Dynamo Dresden nicht gewinnen können. Die Mannschaft von Trainer Jens Dowe musste sich auf dem holprigen Rasen im Volksstadion mit einem 1:1 (1:0) gegen Dynamo Dresden zufrieden geben. Mit einem Sieg hätte der FCH einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht und zudem auch die Elbflorenzer in den Abstiegskampf mit hineingezogen. Da Konkurrent Energie Cottbus eine 1:2-Heimniederlage gegen Hannover 90 kassierte, bleibt der FCH Tabellenelfter (30 Punkte). Die Cottbusser rangieren mit drei Punkten weniger (und dem leicht besseren Torverhältnis) auf dem zwölften und damit letzten Abstiegsplatz. Für den FCH geht das Zittern also noch unvermindert weiter. Die Rostocker begannen in der ersten Hälfte gut und verdienten sich die 1:0-Führung durch Lukas Pägelow nach 22 Spielminuten redlich. Die Gastgeber versäumten es, in der ersten Hälfte mit einem zweiten Treffer die eigenen Nerven zu beruhigen. So ging es mit der knappen, aber verdienten Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit agierten die Dresdner dann gefährlicher und druckvoller. Die Jungs von Trainer Jens Dowe spielten nun nicht mehr so konzentriert und wollten ihre wertvolle Führung scheinbar nur verwalten. Sechs Minuten vor dem Abpfiff gelang Dynamo dann schließlich doch der 1:1-Ausgleich. Nach einer Flanke war die Defensive des FCH nicht im Bilde und der Dresdner Baumann traf zum mittlerweile verdienten 1:1 (74.). Bei diesem Stand blieb es dann schließlich. Für die Dresdner sicherlich ein sehr wertvolles Ergebnis. Somit konnten sie den Abstand von zwei Punkten zwischen beiden Teams beibehalten.

Hansa-Trainer Jens Dowe nach der Partie: „In der ersten Hälfte waren wir die bessere Mannschaft und verdienten uns die Führung. In der zweiten Hälfte hatten wir dann irgendwie Angst vor der eigenen Courage. Die Gäste wollten dieses Tor unbedingt und haben es dann leider auch noch gemacht. Wir haben nach wie vor alles selbst in der Hand und müssen nun versuchen, im nächsten Spiel die drei Punkte einzufahren.“ Für den FCH geht es dann am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim als Absteiger feststehenden Tabellenvorletzten Erfurt weiter, ehe dann am 29.05. das letzte Punktspiel zu Hause gegen den Tabellenvierten Tennis Borussia Berlin ansteht. 

FCH: Schumann - Pägelow, Nauermann, Esdorf Poser - Krausse, Burmeister (61./Gebissa), Schlottke, Flath - Synwoldt (74./Schlatow), Grube (67./Richter)

Zuschauer: 50

Torfolge: 1:0 Lukas Pägelow (22./aus dem Gewühl heraus), 1:1 Baumann (74./nach Flanke)

Schiedsrichter: Birnstiel (Osterode)

Verwarnungen: Fischer, Baumann, Fluß (alle Dresden)

Zurück