Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.05.2009 17:15 Uhr

Bartels: Die Fans waren einfach einmalig

Nach Spielende in Wiesbaden tanzten die Hansa-Spieler mit den 5000 mitgereisten Fanms um die Wette. Unter ihnen natürlich auch Fin Bartels, der wie alle anderen Spieler seine Glücksgefühle nicht verbergen konnte.

Hansa-Online: Was fühlt man nach dem Abpfiff einer solchen Partie?

Bartels: Das war natürlich Erleichterung pur, ein riesiges Glücksgefühl. So richtig mit Worten beschreiben kann man das eigentlich nicht.

Hansa-Online: Und wie sah es nach dem zwischenzeitlichen Rückstand aus?

Bartels: Das war natürlich großer Mist, zumal wir zu diesem Zeitpunkt die anderen Zwischenergebnisse noch nicht kannten. Eigentlich hatten wir vorher ja nicht schlecht gespielt und hätten eigentlich führen müssen. Doch plötzlich liegst du selbst hinten und bei dieser Hitzeschlacht eine Aufholjagd zu starten, ist natürlich nicht einfach.

Hansa-Online: Welche Rolle haben dabei die Fans gespielt?

Bartels: Das kann man einfach nicht hoch genug einschätzen. Wie die uns unterstützt haben, das war einfach phänomenal. Die haben Krach ohne Ende gemacht, das war einfach einmalig.

Hansa-Online: Ab wann habt ihr gewusst, dass es reichen wird?

Bartels: Das war ungefähr eine Viertelstunde vor dem Ende. Da wurde uns signalisiert, dass die Duisburger das 3:1 gegen Osnabrück gemacht haben. Und da zu diesem Zeitpunkt auch Koblenz und Frankfurt zurücklagen, war dann eigentlich klar, dass uns auch ein Punkt reicht.

Zurück

  • sunmakersunmaker