Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.03.2015 14:24 Uhr

Karsten Baumann: "Wir wollen zuhause weiter ungeschlagen bleiben"

Im Heimspiel am kommenden Sonnabend gegen den SC Fortuna Köln muss Hansa-Trainer Karsten Baumann seine Hintermannschaft erneut umstellen. Nachdem am vergangenen Sonnabend in Bielefeld der Gelb-gesperrte Marco Kofler zuschauen musste, steht am kommenden Wochenende Mikko Sumusalo nicht zur Verfügung. Der Linksverteidiger ist nach seiner Gelb-Roten Karte aus Bielefeld noch für eine Partie gesperrt. Als es darum ging, wer den Finnen gegen Fortuna Köln ersetzen wird, musste Trainer Baumann nicht lange überlegen und wird Shervin R. Fardi von Beginn an aufbieten: „Er ist die logische Wahl für diese Position, auch wenn er sich nach seiner langen Verletzungspause eigentlich erst durch Kurzeinsätze wieder an die Mannschaft herantasten sollte. Doch er hat in Bielefeld seine Sache sehr gut gemacht, hatte ein gutes Stellungsspiel und gutes Spielverständnis. Also werden wir ihn jetzt von Beginn an bringen und sehen dann, wie lange er durchhält.“

Ob Marco Kofler wieder mitwirken, ist noch nicht hundertprozentig sicher: „Er hat heute einen Schlag auf die Wade bekommen und war beim Arzt. Doch ich gehe davon aus, dass das keine große Geschichte wird“, ist Karsten Baumann optimistisch. Verzichten muss der Rostocker Trainer definitiv auf die angeschlagenen Sascha Schünemann, Manfred Starke und Nico Matern. Doch die Ausfälle in der Offensive wiegen aktuell nicht so schwer, denn dort hat Karsten Baumann aktuell die wenigsten Sorgen. Marcel Ziemer überzeugt mit großem Einsatz und belegt mit 14 Saisontoren weiterhin Rang 2 der Drittliga-Torschützenliste. Und Halil Savran hat sich nach längerer Verletzungspause eindrucksvoll zurückgemeldet und sich an den zurückliegenden beiden Spieltagen jeweils als Torschütze auszeichnen können. Selbst Sabrin Sburlea konnte zuletzt überzeugen, auch wenn er sich noch nicht in die Torschützenliste eintragen konnte: „In Bielefeld hatte er Pech, dass sein Kopfballtor nicht anerkannt wurde. Zudem hat er das Führungstor von Halil Savran vorbereitet“, lobte ihn Karten Baumann.

Dass es gegen Fortuna Köln dennoch ein schwieriges Spiel wird, weiß aber auch der Hansa-Coach: „Nach einer Niederlage ist es nicht einfach, schnell wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Aber wir wollen natürlich 2015 zuhause ungeschlagen bleiben. Und wenn wir diesmal wieder drei Punkte einfahren können, wäre das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“ Einige Fortuna-Heimspiele der laufenden Saison hat Karsten Baumann, der bis Anfang Dezember noch in der Nähe von Köln wohnte, gesehen und weiß um die Stärken des nächsten Hansa-Kontrahenten: „Das ist eine sehr kompakte und robuste Mannschaft, die sich nach dem Aufstieg erst noch akklimatisieren musste, inzwischen aber stabilisiert hat. Die Kölner haben schon 38 Punkte und sind auf einem sehr guten Weg, den Klassenerhalt zu schaffen.“

Da am Sonnabend erneut auf eine fünfstellige Zuschauerzahl gehofft werden darf, öffnen die Eingangstore der Rostocker DKB-Arena bereits um 12.30 Uhr und damit eineinhalb Stunden vor Spielbeginn. Wer an den Tageskassen noch seine Eintrittskarten erwerben muss, kann dies bereits ab 10 Uhr tun.

Zurück

  • sunmakersunmaker