Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.09.2008 13:15 Uhr

Benjamin Lense rückt in die Abwehrzentrale

Mit einer umgebauten Innenverteidigung muss der F.C. Hansa das Heimspiel gegen den 1.FSV Mainz 05 bestreiten. Das zuletzt aufgebotene brasilianische Duo wurde gesprengt, nachdem Orestes aufgrund seines Muskelfaserrisses im Oberschenkel nach Aussage von Trainer Frank Pagelsdorf „zirka drei bis vier Wochen ausfallen wird.“ Für ihn soll am Sonntag ab 14 Uhr Benjamin Lense an die Seite von Kapitän Gledson rücken.

Wer die dadurch frei werdende rechte Abwehrseite besetzen soll, hatte der Hansa-Coach zunächst noch offen lassen: „Dafür gibt es drei Kandidaten, Dexter Langen, Kai Bülow und Mario Fillinger“, wollte er sich nicht sofort festlegen. Wenig später fiel zunächst Fillinger durch das Sieb, nachdem er das Mannschaftstraining wegen einer Oberschenkel-Verhärtung abbrechen musste. „Damit wird er auch für das Spiel am Sonntag ausfallen. Wir werden bei ihm auf keinen Fall ein Risiko eingehen“, erklärte Pagelsdorf und legte sich auf der Pressekonferenz am heutigen Freitag dann auch endgültig fest. „Kai Bülow wird auf der rechten Seite verteidigen. Sein Vorteil ist, dass er auch bei Standards immer für Gefahr sorgen kann.“

Auf der Linksverteidigerposition wird weiterhin Christian Rahn den Vorzug vor Neuzugang Bastian Oczipka erhalten. Und auch im Mittelfeld und Angriff deutet der Hansa-Trainer keine Veränderungen an. „Wir haben ein Heimspiel, wo wir grundsätzlich offensiv spielen. Und da auch Mainz zu den offensivstärksten Zweitligisten gehört, verspricht es ein Spiel mit vielen Torchancen zu werden.“

Zurück

  • sunmakersunmaker